logoheaderfoto
Archiv
Entsorgungsstelle

 

Die Entsorgungsstelle bleibt am Samstag, 1. August 2015 geschlossen

 
Wassersparmassnahmen und Verbot für das Abbrennen von Feuerwerk und das Entfachen von Höhenfeuern

Wassersparmassnahmen und

Verbot für das Abbrennen von Feuerwerk und das Entfachen von Höhenfeuern

. 

Das anhaltende heisse Wetter bringt trotz möglicher vereinzelter
lokaler Gewitterregen eine Wasserknappheit und eine erhebliche Brandgefahr mit sich!

Die Wasserkonsumenten in Dintikon und im Ballygebiet Villmergen werden angehalten, mit dem Wasserverbrauch sparsam umzugehen. Insbesondere sind ab sofort und bis auf Widerruf das

- Bewässern von Rasenflächen
- Autowaschen
- Auffüllen von Schwimmbädern
- Abspritzen von Plätzen
 

zu unterlassen.

Pflanzungen in Gemüse- und Ziergärten dürfen nur noch gezielt bewässert werden. Der Einsatz von Sprengern ist untersagt.

Weiter entstehen insbesondere am Nationalfeiertag leider nicht nur Freudenfeuer, sondern sind alljährlich auch schwere Unfälle und Schadenfeuer zu verzeichnen.

Der Gemeinderat verfügt deshalb – insbesondere im Rahmen der Bundesfeier – ein Verbot für das Abbrennen von Feuerwerk und das Entfachen von Höhenfeuern!

Die Bevölkerung wird dringend angehalten, das Verbot und die Wassersparmassnahmen einzuhalten.

Besten Dank für das Verständnis.

Der Gemeinderat

 
Bundesfeier 2015
 

BUNDESFEIER 2015

IN DINTIKON

Freitag, 31. Juli 2015

Beim Holzhof der Ortsbürgergemeinde

Programm

Wegbeschreibung

 
Stellenausschreibung Lehrstelle


Bist du aufgeweckt und lernfreudig? Wünschst du dir einen lebhaften Arbeitsplatz mit viel Kundenkontakt und vielseitigem Aufgabengebiet? Dann bist du bei uns goldrichtig!

Wir suchen eine engagierte und motivierte Persönlichkeit, welche bei uns ab Sommer 2015 oder 2016 eine vielseitige Ausbildung beginnen möchte.

Lehrstelle als Kauffrau / Kaufmann EFZ
(E- oder M-Profil)

Wir
bieten dir während drei Jahren einen umfassenden Einblick in die verschiedenen Abteilungen und Dienstleistungen einer öffentlichen Verwaltung. Während dieser Zeit stehst du immer in Kontakt mit Menschen und kannst das erworbene Wissen praxisnah umsetzen. Unterstützt wirst du von einem aufgestellten kleinen Team, welches dich durch deine Lehre begleiten wird.

Du
verfügst über einen Bezirks- oder Sekundarschulabschluss. Neben guten schulischen Leistungen bringst du Freude im Umgang mit Menschen mit. Du bist engagiert, teamfähig und zeigst Einsatzbereitschaft. Das 10-Finger-System beherrschst du bereits und der Umgang mit Computern liegt dir.

Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns über deine vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Foto, Schulzeugnisse, ev. Multicheck) an die Gemeindekanzlei Dintikon, Herrn Pirmin Kohler, Gemeindeschreiber, Altweg 8, 5606 Dintikon.

Gibt es Fragen?
Ruf uns doch an und verlange den Berufsbildner (056 616 68 00).

 
Gemeinderatsnachrichten Mai 2015
  
Fussballtore auf dem Sportplatz

Aufgrund von diversen Vorkommnissen werden die Tore auf dem Sportplatz neu einige Meter vom Ballfängerzaun entfernt aufgestellt. Dies v.a. aus der Überlegung, dass so weniger Bälle in die benachbarten Gärten geraten. Der Gemeinderat weist darauf hin, dass die Tore nur nach Absprache mit dem Hauswart verschoben werden dürfen.

Sollte trotz dieser Massnahme versehentlich ein Ball auf ein Privatgrundstück geraten, darf das Grundstück nur mit Einverständnis des Eigentümers betreten werden. Es gelten die üblichen Anstandsregeln.

Der Gemeinderat bittet alle Beteiligten um gegenseitige Rücksichtnahme und Toleranz.

Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat seit Februar 2015 folgende Baubewilligungen erteilt:

- Müller Hans Rudolf und Sonja, Sonnenweg 22, 5606 Dintikon, Projektänderung Unterflurgarage,
   Sonnenweg 22, Parz. Nr. 403
- Baumgartner Elisabeth und Hans-Ueli, Hintermattenstrasse 52, 5606 Dintikon, Modernisierung
   best. 2-Familienhaus, Hintermattenstrasse 52, Parz. Nr. 37
- Anna und Eduard Riedl, Altweg 1, 5606 Dintikon, Ein- und Ausfahrt Parkplätze, Altweg / Mitteldorfstrasse,
   Parz. Nr. 75
- Roland Stöckli Baumanagement AG, Bremgartenstrasse 11, 5634 Merenschwand, Abbruch best. Gebäude
   Nr. 129/278/277, Dorfstrasse 33, Parz. Nr. 142
- Trümpi Urs und Heidi, Bärenmattweg 2, 5606 Dintikon, Fenstereinbau Küche + Abgasanlage Chemineeofen,
   Bärenmattweg 2, Parz. Nr. 858
- Kühnis D. & J., Friedhofweg 1, 5606 Dintikon, Ausbau gedeckter Unterstand, Friedhofweg 1, Parz. Nr. 529
- Erne Simon und Stefanie, Stüdliackerweg 8, 5606 Dintikon, Parkplatz, Stüdliackerweg 8, Parz. Nr. 664


Bundesfeier

Die Bundesfeier wird dieses Jahr durch die Fasnachtsclique Hotzewälder Dintikon organisiert. Als Festredner konnte Thierry Burkart, Grossrat FDP, gewonnen werden. Wir freuen uns auf eine interessante und gelungene Bundesfeier und laden die Dorfbevölkerung bereits heute herzlich zu diesem Anlass ein. 

Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern

Unter Hinweis auf die gesetzlichen Bestimmungen werden die Besitzer von Grundstücken an öffentlichen Strassen und Gehwegen aufgefordert, überhängende Äste von Bäumen und Sträuchern so zurückzuschneiden, dass sie den Verkehr nicht beeinträchtigen. Die lichte Höhe muss über Strassengebiet mindestens 4.5 m und über Gehwegen mindestens 2.5 m betragen.

Hecken und Sträucher sind gegenüber Kantonsstrassen auf 2.0 m, gegenüber Gemeindestrassen auf 60 cm Abstand, gemessen vom Strassenmarch, zurückzuschneiden.

An Strassenkurven und Kreuzungen sind sichtbehindernde Bäume und Sträucher zu beseitigen. Strassenbeleuchtungen, Strassentafeln und Verkehrssignale müssen freigelegt werden.

Die Eigentümer privater Liegenschaften werden indessen auch auf die nachbarrechtlichen Bestimmungen hingewiesen und ersucht, Bäume und Sträucher entsprechend den Bestimmungen des ZGB innert gleicher Frist zurückzuschneiden.


Daten Gemeindeversammlungen 2015

Bitte beachten Sie die Daten der Gemeindeversammlungen:

Mittwoch, 17. Juni 2015  Einwohnergemeindeversammlung
Freitag, 26. Juni 2015  Ortsbürgergemeindeversammlung
Donnerstag, 26. November 2015 Einwohner- und Ortsbürgergemeinde

 
Öffentliche Rechtsauskunftsstelle der Gemeinde Lenzburg

Die unentgeltliche öffentliche Rechtsauskunft wird abwechslungsweise durch im Bezirk Lenzburg praktizierende Anwältinnen und Anwälte erteilt.

Die Auskunft findet in der Regel an zwei oder drei Montagen pro Monat jeweils vom 17.30 Uhr - 18.30 Uhr ohne Voranmeldung im Parterre (1. Türe rechts) des Rathauses statt.

Öffentliche Rechtsauskunft
Rathausgasse 16
5600 Lenzburg
Telefon: 062 886 44 22
Die nächsten Termine im Jahr 2015:

11. / 18.  Mai
01. / 08. / 22.  Juni
06.  Juli
10. / 17. / 24.  August
07. / 14.  September
12. / 19.  Oktober
02. / 16. / 30.  November
07.  Dezember 
 
GEMEINDERAT  DINTIKON

  
 
Stellenausschreibung Schulsekretariat

Für unsere Schule mit drei altersgemischten Kindergärten und knapp 160 Kindern an der Primarschule, welche von einem rund 25-köpfigen Lehrerteam im Voll- oder Teilpensum unterrichtet werden, suchen wir per 1. Juli 2015 oder nach Vereinbarung eine engagierte Persönlichkeit als

Schulsekretär/in Primarschule und Kindergarten 40%

Ihre Aufgaben:
• Erledigung allgemeiner Schulsekretariatsarbeiten
• Unterstützung der Schulleitung und Schulpflege
• Telefonische Auskünfte
• Verwaltung der Daten der Schüler/innen und Lehrpersonen im Lehreroffice
• Bewirtschaftung der Schulhomepage
• Koordination der Schulberichte für die Printmedien und Elterninfos
• Mithilfe beim Budgetprozess, Kontierung der Rechnungen und Führung der
   Budgetkontrolle
• Aktenablage
• Protokollführung an Sitzungen bei Bedarf

Sie bringen mit:
• Kaufmännische Ausbildung oder gleichwertige Berufslehre
• Selbständige, sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise
• Sehr gute IT-Anwenderkenntnisse (MS Office Programme)
• Kommunikations- und Teamfähigkeit
• Sichere Anwendung der deutschen Sprache im schriftlichen und mündlichen Verkehr
• Wenn möglich Berufserfahrung in einer Schulverwaltung, Kenntnis des Aarg.
   Schulsystems von Vorteil
• Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit, Flexibilität und Verschwiegenheit

Wir bieten:
• Eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit an einer kleinen,
   überschaubaren Schule
• Selbständiges Arbeiten und Mitgestalten bei den Verwaltungsabläufen
• Flexible Arbeitszeiten

Weitere Auskünfte erteilen Ihnen gerne der Schulpflegepräsident Herr Stephan Rauch 079 404 53 75.

Fühlen Sie sich angesprochen und möchten Sie unsere Schule einsatzfreudig unterstützen? Dann senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis 20. April 2015 an die Schulpflege Dintikon, Herr Stephan Rauch, Präsident, Hintermattenstrasse 49, 5606 Dintikon.

Dintikon, 1. April 2015 

 
Lieder des Dintiker Schülerchors

Anlässlich der Schulhauseinweihung sang der Schülerchor einige Lieder über Dintikon.

Diese können Sie hier downloaden:


Lied 1

Lied 2

 
Schulhauseinweihung vom 7. März 2015

Am 7. März 2015 wird unser neues Schulhaus eingeweiht.

Es wartet ein spannendes Programm mit vielen Überraschungen!

Klicken Sie hier für mehr Informationen!

 

 
Gemeinderatsnachrichten Februar 2015
  
Bevölkerungsstatistik per Ende 2014

Am 31. Dezember 2014 waren total 2‘161 Personen mit gesetzlichem Wohnsitz in Dintikon bei der Einwohnerkontrolle registriert (2013: 2'119 Personen).
Die Einwohner setzten sich zu diesem Zeitpunkt aus 1‘642 (1‘634) Schweizern und 519 (485) Ausländern zusammen. Dies entspricht einem Verhältnis von 75,9% zu 24,1% (77,1% zu 22,9%). In Dintikon haben die Männer mit einem Anteil von 1‘114 gegenüber 1‘047 Frauen die Oberhand.

Die ausländischen Staatsangehörigen stammen aus 39 verschiedenen Nationen.
Die Bewilligungen sind erteilt für 418 Niedergelassene (C-Bewilligung), 87 Aufenthalter (B-Bewilligung), 7 vorläufig Aufgenommene (F-Bewilligung) und 7 Kurzaufenthalter (L-Bewilligung).

903 Personen sind ledig, 1‘046 sind verheiratet, 71 sind verwitwet, 2 in eingetragener Partnerschaft und 139 geschieden.

In Dintikon sind insgesamt 175 Ortsbürger bei der Einwohnerkontrolle registriert.

Die Einwohnerkontrolle Dintikon verarbeitete im Jahr 2014 insgesamt 22 (24) Geburten und 11 (7) Todesfälle.


Datum Einweihung Schulhausneubau und Gemeindeversammlungen

Bereits nach den Sportferien werden die ersten Klassen ins neue Schulhaus einziehen und dort unterrichtet. Am 7. März 2015 wird der Schulhausneubau offiziell eingeweiht. Die Einwohner von Dintikon werden rechtzeitig vor den Festivitäten mit einem separaten Flyer über das Programm informiert. Reservieren Sie sich bereits heute das Datum! Der Gemeinderat lädt Sie herzlich zu dieser Einweihungsfeier ein und freut sich auf Ihre Teilnahme.

Bitte beachten Sie auch die folgenden Daten der Gemeindeversammlungen:

Mittwoch, 17. Juni 2015  Einwohnergemeindeversammlung
Freitag, 26. Juni 2015  Ortsbürgergemeindeversammlung
Donnerstag, 26. November 2015 Einwohner- und Ortsbürgergemeinde


Hundetaxe

Anfang Mai 2015 werden die Rechnungen für die Hundetaxe an alle Hundehalter verschickt.

Hundehalter werden gebeten, allfällige Mutationen vorher der Abteilung Finanzen mitzuteilen. Hundehalter werden darauf hingewiesen, dass sie verpflichtet sind, Änderungen betreffend Hundehaltung umgehend der ANIS Datenbank und gegebenenfalls der Gemeindeverwaltung zu melden.


Hundehaltung

Leider gingen bei der Gemeindekanzlei und beim Gemeinderat wiederholte Reklamationen wegen freilaufenden und ungenügend beaufsichtigten Hunden ein. In diesem Zusammenhang werden die Hundehalter in diesem Jahr zusammen mit der Rechnung ein Merkblatt über die Pflichten bei der Hundehaltung erhalten.

Zudem muss festgestellt werden, dass vermehrt Hundehalter den Kot ihres Hundes widerrechtlich nicht aufnehmen. Der Gemeinderat möchte wieder einmal darauf hinweisen, dass fehlbare Hundehalter gebüsst werden können. Widerhandlungen können mit Busse bis Fr. 2‘000.-- geahndet werden.

Der Gemeinderat dankt allen Einwohner, die einander mit Anstand und Respekt begegnen und bittet um gegenseitige Toleranz bei der Tierhaltung.


Krankenkassenprämienverbilligung

Wer im Kanton Aargau wohnt und in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen lebt, hat Anspruch auf Krankenkassenprämienverbilligung. Die Antragsformulare für das Jahr 2016 sind zusammen mit der Krankenkassenpolice (2015) bis spätestens 31. Mai 2015 bei der Gemeindezweigstelle einzureichen. Weitere Auskünfte über die Anspruchsberechtigung erteilt die Gemeindezweigstelle.


Brennholz Bestellformular

Frisches Brennholz aus unserem Wald können Sie jetzt wieder bestellen. Der Brennholzbestellschein ist auf unserer Homepage und auf der Kanzlei erhältlich.


Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat seit November 2015 folgende Baubewilligung erteilt:

- Mafra AG, Taubenlochweg 1, 5606 Dintikon, Betriebserweiterung, Taubenlochweg, Parz. Nr. 591

Öffentliche Rechtsauskunftsstelle der Gemeinde Lenzburg

Die unentgeltliche öffentliche Rechtsauskunft wird abwechslungsweise durch im Bezirk Lenzburg praktizierende Anwältinnen und Anwälte erteilt.
Die Auskunft findet in der Regel an zwei oder drei Montagen pro Monat jeweils vom 17.30 Uhr - 18.30 Uhr ohne Voranmeldung im Parterre (1. Türe rechts) des Rathauses statt.

Öffentliche Rechtsauskunft
Rathausgasse 16
5600 Lenzburg
Telefon:
062 886 44 22

Die nächsten Termine im Jahr 2015:

 09. / 16.  Februar
02. / 16. / 30.  März
13. / 27.  April
11. / 18.  Mai
01. / 08. / 22.  Juni
06.  Juli
10. / 17. / 24.  August
07. / 14.  September
12. / 19.  Oktober
02. / 16. / 30.  November
07.  Dezember 
 

 

GEMEINDERAT  DINTIKON
   
 
Defekte Strassenbeleuchtung Bächenmoosstrasse

Aufgrund eines Kurzschlusses im Boden ist die Strassenbeleuchtung an der Bächenmoosstrasse defekt. Der hintere Teil konnte kurzfristig überbrückt werden.

Eine Spezialfirma wird sich in den nächsten Tagen bemühen, die Ursache zu finden und diese zu beheben.


Allfällige wichtige Rückfragen können an den Technischen Leiter der Elektrizitätsversor-gung, Herrn René Meyer gerichtet werden (Telefon 056 610 19 63).


Die Bevölkerung resp. die Anwohner werden um Verständnis gebeten.

ELEKTRIZITÄTSVERSORGUNG  DINTIKON

 

 
Sirenentest 2015

Sirenentest 2015


Am Mittwochnachmittag, 04. Februar 2015, findet von 13.30 bis 14.00 Uhr in der ganzen Schweiz - also auch in unserer Gemeinde - die jährliche Kontrolle der Alarmsirenen statt. Dabei sind keine Verhaltens- und Schutzmassnahmen zu ergreifen.

Bei der Sirenenkontrolle wird die Funktionstüchtigkeit der stationären Sirenen getestet, mit denen die Einwohner bei Katastrophen- und Notlagen oder im Falle eines bewaffneten Konfliktes alarmiert werden. Ausgelöst wird das Zeichen "Allgemeiner Alarm": Ein regelmässig auf- und absteigender Heulton von einer Minute Dauer.

Wenn das Zeichen "Allgemeiner Alarm" jedoch ausserhalb des angekündigten Sirenentests ertönt, bedeutet dies, dass eine Gefährdung der Bevölkerung möglich ist. In diesem Fall ist die Bevölkerung aufgefordert, Radio zu hören, die Anweisungen der Behörden zu befolgen und die Nachbarn zu informieren.

Hinweise und Verhaltensregeln finden sich im Merkblatt "Alarmierung der Bevölkerung" auf den hintersten Seiten jedes Telefonbuches, ferner auf Seite 662 im Teletext sowie im Internet unter
www.sirenentest.ch

Die Bevölkerung wird um Verständnis für die mit der Sirenenkontrolle verbundenen Unannehmlichkeiten gebeten.

Nähere Angaben finden Sie auch hier: Sirenentest

 
Öffnungszeiten über die Festtage


Die Gemeindeverwaltung bleibt vom 24. Dezember 2014 bis und mit 4. Januar 2015 geschlossen. Am Montag, 5. Januar 2015 sind die Verwaltungsangestellten gerne wieder für Sie da.

In dringenden Fällen (insbesondere bei Todesfällen) gibt der Telefonbeantworter (056 616 68 00) Auskunft über den Pikettdienst.

Die Entsorgungsstelle bleibt am Samstag, 27. Dezember 2014 geschlossen.


GEMEINDEKANZLEI

 
Gemeinderatsnachrichten November 2014
  
Deckbelag Dorfstrasse - Lärmverminderung

Anlässlich der Sanierung der Dorfstrasse wurde anstelle des geplanten Rauhasphaltbelages ein semidichter Spezialbelag eingebaut.
Der semidichte Spezialbelag zeichnet sich durch eine erhebliche Lärmverminderung aus. Dadurch wird der Nachteil einer etwas kürzeren Lebensdauer mehr als nur ausgeglichen. Zudem übernimmt der Kanton das Risiko bei einem vorzeitigen Ersatz bis 10 Jahre.
Der Bund subventioniert diesen Belag im Rahmen des Lärmsanierungsprojektes in einem höherem Rahmen, was ebenfalls der Gemeinde und auch dem Kanton zugute kommt. Der Mehrpreis konnte unter anderem durch den Verzicht auf den Splitmastixbelag bei der Einmündung Ammers-wilerstrasse wettgemacht werden.

Chlauschlöpfe

Nun ist es wieder so weit, die Zeit des Chlauschlöpfens ist da. Von Anfang November bis zum 2. Donnerstag im Dezember herrscht im Bezirk Lenzburg und damit auch in Dintikon reges Chlauschlöpfer-Treiben.
Der in unserer Gemeinde zwar nicht ganz vergessene, aber etwas in den Hintergrund getretene Chlauschlöpfer-Brauch ist in den vergangenen Jahren wieder aufgelebt, dies zur Freude der einen oder aber zum Ärger der andern.
Der Gemeinderat möchte den Brauch des Chlauschlöpfens, wie wir ihn im Bezirk Lenzburg kennen (in anderen Gegenden kennt man die Fasnacht, deren Treiben gelegentlich auch nicht ganz leise verläuft, das Treicheln, das Silvesterschiessen oder andere meistens laute Bräuche) pflegen und innerhalb geordneter Abwicklungen fördern. Es gelten jedoch einige Regeln, die es als verantwortungsbewusste Chlauschlöpfer/in zu beachten gilt. Diese Regeln sowie weitere Informationen und das detaillierte Programm können auf der Homepage der Gemeinde Dintikon (www.dintikon.ch) abgerufen werden.
Der Gemeinderat wünscht allen Einwohnern/Einwohnerinnen und Chlauschlöpfern/ Chlauschlöpferinnen eine frohe und zufriedene Chlauschlöpfer-Zeit 2014!


Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat seit August 2014 folgende Baubewilligungen erteilt:

- AlpenPlakat AG, Bösch 80A, 6331 Hünenberg, F12-Strassenplakat, Bünztalstrasse, Parz. Nr. 851
- GOKA Immobilien und Verwaltungs AG, vertr. D. Arch.-Büro J. Scherer, 5610 Wohlen,
   MFH-Überbauung mit Tiefgarage, Altweg, Parz. Nr. 164
- Salihu Asllan, Mitteldorfstrasse 4, 5606 Dintikon, Vordach, Parz. Nr. 79
- Ammann Hanspeter und Schwander Monika, Weidweg 7, 5606 Dintikon, Carport, Parz. Nr. 1112
- Beck Claudia und Kudi, Riedlimattenweg 23, 5606 Dintikon, Böschungssicherung und Garten-
   neugestaltung, Kamin, Parz. Nr. 538
- Macri Gianluca, Föhrenweg 20, 5606 Dintikon, Balkonverglasung, Parz. Nr. 1075



Öffentliche Rechtsauskunftsstelle der Gemeinde Lenzburg

Die unentgeltliche öffentliche Rechtsauskunft wird abwechslungsweise durch im Bezirk Lenzburg praktizierende Anwältinnen und Anwälte erteilt.

Die Auskunft findet in der Regel an zwei oder drei Montagen pro Monat jeweils vom 17.30 Uhr - 18.30 Uhr ohne Voranmeldung im Parterre (1. Türe rechts) des Rathauses statt.

Öffentliche Rechtsauskunft
Rathausgasse 16
5600 Lenzburg
Telefon:
062 886 44 22

Die nächsten Termine im Jahr 2014:


17. November
1./8. Dezember 


Die Termine für das Jahr 2015 waren bei Redaktionsschluss leider noch nicht bekannt, können aber unter www.lenzburg.ch abgerufen werden.

GEMEINDERAT  DINTIKON



 

 
Stromabschaltungen im Unterdorf


Anlässlich von dringenden Unterhaltsarbeiten an einer Kabelverteilkabine muss die Stromzufuhr für einzelne Liegenschaften im Bereich Brunnenweg, Bärenmattweg, Postweg, Stüdliackerweg und Sackweg am

Montag, 10. November 2014 sowie am
Dienstag, 18. November 2014

von 09.00 bis 11.00 Uhr

unterbrochen werden.


Ebenfalls anlässlich von dringenden Unterhaltsarbeiten an einer Kabelverteilkabine muss die Stromzufuhr für einzelne Liegenschaften an der Dorfstrasse und im Bereich Langelenstrasse, Kornweg und Mattenweg am

Montag, 10. November 2014 sowie am
Dienstag, 18. November 2014

von 12.55 bis 16.15 Uhr

unterbrochen werden.

Alle direkt betroffenen Haushalte werden zusätzlich mit einem separaten Schreiben informiert.

Die Elektrizitätsversorgung Dintikon lehnt jede Haftung für allfällige Schäden durch die unterbrochene Stromzufuhr ab.

Allfällige wichtige Rückfragen können an den Technischen Leiter der Elektrizitätsversorgung, Herrn René Meyer gerichtet werden (Telefon 056 610 19 63).


Die betroffenen Personen werden um Verständnis gebeten.

ELEKTRIZITÄTSVERSORGUNG  DINTIKON 

 
Chlauschlöpfe 2014


Jetzt ist sie wieder da, die Zeit des Chlauschlöpfens!

Hier finden Sie wichtige Informationen:  

Informationen

Termine

 

 
Wahl neuer Leiter Abteilung Finanzen - Pensionierung von Susanne Graf

Die bisherige Leiterin der Abteilung Finanzen, Frau Susanne Graf, tritt per Ende Dezember 2014 in den vorzeitigen Ruhestand.

Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 18. August 2014 Herrn Franz Melliger, Wohlenschwil,  zum Nachfolger von Frau Graf gewählt. Er wird seine Stelle am 1. Dezember 2014 antreten.

Der Gemeinderat und das Personal der Verwaltung heissen Herrn Franz Melliger bereits heute in Dintikon herzlich willkommen und freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit.


GEMEINDERAT  DINTIKON 

 
Lehrstelle


Auf Lehrbeginn August 2015 kann in unserem Betrieb die

Lehrstelle als Fachfrau/-mann Betriebsunterhalt EFZ Fachrichtung Hausdienst

wieder vergeben werden.

Die Ausbildung beinhaltet als Schwerpunkt Reinigungsarbeiten, Unterhalts- und Wartungsarbeiten an Gebäuden, Technik und Infrastruktur sowie Pflege und Unterhalt der Grünanlagen. Die Lehrzeit beträgt 3 Jahre.

Wenn Sie die obligatorische Schulausbildung abgeschlossen haben und Freude an einer praktischen Tätigkeit und zudem über handwerkliches Geschick und technisches Verständnis verfügen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Nähere Informationen erteilt Ihnen gerne Herr Michael Meier, Hauswart, 076 572 20 70.

Ihre schriftliche Bewerbung inkl. Foto senden Sie bitte an den Gemeinderat, Altweg 8, 5606 Dintikon.

21. August 2014


Gemeinderat Dintikon

 
Waldumgang 2014
 

Der Forstbetrieb Rietenberg lädt ein zum jährlichen

Waldumgang in Egliswil

Samstag, 6. September 2014, 13.15 Uhr

Forstmagazin Firmetel, Egliswil

Flugblatt 

 

 
Amtliche Publikation - Verkehrsbehinderungen Mitteldorfstrasse / Dorfstrasse


Die Firma CES Bauingenieur AG teilt folgendes mit:

Infolge schlechter Witterung konnte der Deckbelag im Juni nicht eingebaut werden. Es ist nun geplant, diesen am Samstag, 16. August 2014 auf der Dorfstrasse (Abschnitt zwischen Fliederweg und Mittel-dorfstrasse) und am Sonntag 17. August  2014 auf der Mitteldorfstrasse (Abschnitt Dorfstrasse bis
Altweg) auf der ganzen Breite in einem Zug einzubauen.

Diese Arbeiten bedingen für jeglichen Motorfahrzeugverkehr eine

Vollsperrung

der Dorfstrasse vom Samstag, 16. August  04.00 Uhr bis Montag, 18. August  05.00 Uhr und

der Mitteldorfstrasse vom Sonntag, 17. August 06.00 Uhr bis Montag, 18. August 05.00 Uhr.

Die grossräumige Umleitung des Verkehrs ist signalisiert.

Als Ausweichdatum ist das Wochenende vom 23./24. August 2014 reserviert.

Weitere Informationen finden Sie im Flugblatt (bitte klicken) der CES Bauingenieur AG, das in den nächsten Tagen an alle Haushalte verteilt wird.

Dintikon, 7. August

Der Gemeinderat

 
Gemeinderatsnachrichten August 2014
  
Gemeindepersonal

Prüfungserfolg
Pascale Huber hat die Lehrabschlussprüfung als Kauffrau der öffentlichen Verwaltung Profil M mit Erfolg abgeschlossen. Gemeinderat und Verwaltung gratulieren Pascale Huber zu dieser Leistung mit den besten Glückwünschen für die weitere berufliche und private Zukunft.

Lehrtochter ab 2014
Am 11. August 2014 startet unsere neue Lehrtochter, Sarah Stocker, Seon, ihre Ausbildung zur Kauffrau Profil E. Wir heissen Sarah Stocker herzlich willkommen und wünschen ihr einen guten Start und eine erfolgreiche Ausbildungszeit in Dintikon.

Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat seit Mai 2014 folgende Baubewilligungen erteilt:

- Flückiger Hedi, Riedliweg 14, 5606 Dintikon, Parkplatz, nicht überdacht, mit Rasengittersteinen,
   Parz. Nr. 82
- Scandurra Giuseppe + Palmieri Scandurra Livia, Riedlipark 7, 5606 Dintikon, Pergola (Betondecke),
   Parz. Nr. 1097
- Deflorin Valentin und Nadja, Bächenmoosstrasse 22, 5606 Dintikon, Fassadenisolation, Parz. Nr. 849
- Perosa Roberto und Marisa, Riedlipark 18, 5606 Dintikon, Carportergänzung und Gartenhäuschen,
   Parz. Nr. 1100
- Rovelli Pierre-André, Rohrstrasse 15, 5606 Dintikon, Gartenhaus, Parz. Nr. 773
- Buess Richard, Oberdorfstrasse 19, 5606 Dintikon, Balkonverglasung, Parz. Nr. 725
- Römer Thomas, Wilstrasse 55, 5610 Wohlen, Umbau Liegenschaft, Parz. Nr. 18
- Keller Patrik und Martina, Hintermattenstrasse 23, 5606 Dintikon, Autounterstand, Parz. Nr. 982
- Bachmann René, Mitteldorfstrasse 3, 5606 Dintikon, Gartenhaus, Parz. Nr. 73


Verkehrsbehinderungen Mitteldorfstrasse / Dorfstrasse

Der mittels Flugblatt angekündigte Deckbelagseinbau durch die Firma CES Bauingenieur AG wurde wetterbedingt abgesagt.

Als neuer Termin ist das Wochenende vom 16./17. August 2014 vorgesehen.

Als Ausweichdatum ist das Wochenende vom 23./24. August 2014 reserviert.


Pirolhütte

Dem Gemeinderat wurde gemeldet, dass in letzter Zeit bei der Pirolhütte und den dazugehörigen Feuerstellen viel Unrat hinterlassen wurde und nach der Benutzung nicht ordentlich aufgeräumt wurde. Wir bitten deshalb alle Benutzer, den Ort so zu verlassen, wie er angetroffen wurde.

Die Bevölkerung wird aufgerufen, zu diesem Ort Sorge zu tragen, damit auch weiterhin alle Nutzer ihre Freude daran haben und von dieser Einrichtung profitieren können.

Ebenfalls bittet der Gemeinderat um Rücksicht auf die benachbarten Höfe und deren Bewohner sowie auf die Natur: Unnötige und unmässige Lärmbelästigungen sind zu vermeiden.


Trinkwasserqualität in Dintikon

Im Sinne von Art. 5 der Verordnung über Trink-, Quell und Mineralwasser informiert der Gemeinderat über die zuletzt erfolgte Trinkwasserprobe (Angaben basieren auf Kontrolle Mai 2014):

Alle Wasserproben entsprachen den chemischen und mikrobiologischen Anforderungen der Lebensmittelgesetzgebung. Das Wasser stammt aus verschiedenen Quellen der Wasserversorgung, dem Grundwasser und der Wasserversorgung Villmergen. Vor der Einspeisung ins Leitungsnetz wird das Quellwasser mittels UV-Anlage behandelt.


Datum der nächsten Gemeindeversammlung 2014

Bitte beachten Sie das Datum der nächsten Gemeindeversammlung:

Dienstag, 25. November 2014 Einwohner- und Ortsbürgergemeinde 


Öffentliche Rechtsauskunftsstelle der Gemeinde Lenzburg

Die unentgeltliche öffentliche Rechtsauskunft wird abwechslungsweise durch im Bezirk Lenzburg praktizierende Anwältinnen und Anwälte erteilt.

Die Auskunft findet in der Regel an zwei oder drei Montagen pro Monat jeweils vom 17.30 Uhr - 18.30 Uhr ohne Voranmeldung im Parterre (1. Türe rechts) des Rathauses statt.

Öffentliche Rechtsauskunft
Rathausgasse 16
5600 Lenzburg
Telefon: 062 886 44 22

Die nächsten Termine im Jahr 2014:


11./18. August
1./15./22. September
13./20. Oktober
3./17. November
1./8. Dezember
 

GEMEINDERAT  DINTIKON



 

 
Rechtskraft der Gemeindeversammlungsbeschlüsse

Nach unbenutztem Ablauf der Referendumsfrist sind sämtliche Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 13. Juni 2014 in Rechtskraft erwachsen.

 
Gemeinderatsnachrichten Mai 2014
  
Behördenverzeichnis

Das Behördenverzeichnis der Amtsperiode 2014/2017 kann neu auf der gemeindeeigenen Homepage www.dintikon.ch heruntergeladen werden.

Das Büechli kann auch auf der Kanzlei bezogen werden.

Baubewilligungen

Der Gemeinderat hat seit Februar 2014 folgende Baubewilligungen erteilt:
- Manuela Meier Egli und Pascal Egli, Dorfmattweg 5, 5606 Dintikon, Anbau EFH, Dorfmattweg 5, 
   Parz. Nr. 1018
- Ransini Roberto, Oberdorfstrasse 10, 5606 Dintikon, Mauerabbruch, Oberdorfstrasse 10, Parz. Nr. 50
- Carbone Vincenzo und Iwona, Riedlimattenweg 26, 5606 Dintikon, Sichtschutzmauer, Riedlimattenweg 26,
   Parz. Nr. 1026
- Probst Ursula, Föhrenweg 19, 5606 Dintikon, Balkonverglasung, Föhrenweg 19
- Seiler Stefan und Beatrix, Postweg 23, 5606 Dintikon, Neubau Gartenhaus (Ersatz), Postweg, Parz. Nr. 559
- Erni Pius, Ahornstrasse 24, 5606 Dintikon, Gartensitzplatz-Überdachung, Ahornstrasse 24, Parz. Nr. 987
- Beeler, Dorfplatz, 8917 Oberlunkhofen, Aufstockung Gewerbehaus Hendschikerfeld, Parallelstrasse,
   Parz. Nr. 566
- Papyrus Schweiz AG, Silostrasse 8, 5606 Dintikon, Lagerhalle (bisher prov. Lagerhalle), Silostrasse 8,
   Parz. Nr. 832
- Mächler Peter und Alexandra, Weidweg 4, 5606 Dintikon, Mauer, Schwarzwaldgranit formwild, Weidweg 4,
   Parz. Nr. 1115
- Hofer Andreas und Erika, Sonnenweg 9, 5606 Dintikon, Ersatz Wärmepumpe und Boiler, Sonnenweg 9,
   Parz. Nr. 814
- Meier Walter und Gabriela, Ammerswilerstrasse 44, 5606 Dintikon, Luft-Wasser Wärmepumpe,
   Ammerswilerstrasse 44, Parz.Nr.314


Bundesfeier

Die Bundesfeier wird dieses Jahr durch die Männerriege Dintikon organisiert. Als Festredner konnte der Aargauer Regierungsrat Alex Hürzeler gewonnen werden. Wir freuen uns auf eine interessante und gelungene Bundesfeier und laden die Dorfbevölkerung bereits heute herzlich zu diesem Anlass ein.

Zurückschneiden von Bäumen und Sträuchern

Unter Hinweis auf die gesetzlichen Bestimmungen werden die Besitzer von Grundstücken an öffentlichen Strassen und Gehwegen aufgefordert, überhängende Äste von Bäumen und Sträuchern so zurückzuschneiden, dass sie den Verkehr nicht beeinträchtigen. Die lichte Höhe muss über Strassengebiet mindestens 4.5 m und über Gehwegen mindestens 2.5 m betragen.

Hecken und Sträucher sind gegenüber Kantonsstrassen auf 2.0 m, gegenüber Gemeindestrassen auf 60 cm Abstand, gemessen vom Strassenmarch, zurückzuschneiden.

An Strassenkurven und Kreuzungen sind sichtbehindernde Bäume und Sträucher zu beseitigen. Strassenbeleuchtungen, Strassentafeln und Verkehrssignale müssen freigelegt werden.

Die Eigentümer privater Liegenschaften werden indessen auch auf die nachbarrechtlichen Bestimmungen hingewiesen und ersucht, Bäume und Sträucher entsprechend den Bestimmungen des ZGB innert gleicher Frist zurückzuschneiden.


Daten Gemeindeversammlungen 2014

Bitte beachten Sie die Daten der Gemeindeversammlungen:

Freitag, 13. Juni 2014  Einwohnergemeindeversammlung
Freitag, 27. Juni 2014  Ortsbürgergemeindeversammlung
Dienstag, 25. November 2014 Einwohner- und Ortsbürgergemeinde


Öffentliche Rechtsauskunftsstelle der Gemeinde Lenzburg

Die unentgeltliche öffentliche Rechtsauskunft wird abwechslungsweise durch im Bezirk Lenzburg praktizierende Anwältinnen und Anwälte erteilt.

Die Auskunft findet in der Regel an zwei oder drei Montagen pro Monat jeweils vom 17.30 Uhr - 18.30 Uhr ohne Voranmeldung im Parterre (1. Türe rechts) des Rathauses statt.

Öffentliche Rechtsauskunft
Rathausgasse 16
5600 Lenzburg
Telefon: 062 886 44 22

Die nächsten Termine im Jahr 2014:


12./26. Mai
2./16./30. Juni
7. Juli
4./11./18. August
1./15./22. September
13./20. Oktober
3./17. November
1./8. Dezember
 

GEMEINDERAT  DINTIKON



 

 
Spatenstich Schulhaus Dintikon am 18. Februar, 16.00 Uhr

Heute, 18. Februar 2014, 16.00 Uhr findet der offizielle

Spatenstich für das neue Schulhaus in Dintikon statt.

 
Amtliche Publikation - Rechtskraft der Gemeindeversammlungsbeschlüsse


Nach unbenutztem Ablauf der Referendumsfrist sind sämtliche dem fakultativen Referendum unterstehenden Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 28. November 2013 in Rechtskraft erwachsen.


GEMEINDERAT DINTIKON

 
Gemeindeversammlungsbeschlüsse vom 28. November 2013

Gestützt auf § 26 Abs. 2 des Gemeindegesetzes werden die nachfolgenden Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung
vom 28. November 2013 veröffentlicht:

EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG

1. Genehmigung des Protokolls der Einwohnergemeindeversammlung vom 12. Juni 2013
2. Bewilligung eines Kredits über Fr. 365‘000.-- (inkl. MWST) für die Erneuerung der Schlammbehandlung und des
    Prozessleitsystems der ARA Falkenmatt
3. Bewilligung eines Kredits über Fr. 4‘910‘000.-- (inkl. MWST) für den Neubau eines Schulhauses
4. Ablehnung der Einführung der Schulsozialarbeit an der Schule Dintikon
5. Genehmigung der Kreditabrechnung Sanierung Heizungssteuerung der Gemeindeliegenschaften
6. Genehmigung des Voranschlages 2014, inklusive Festsetzung des Steuerfusses auf 95%

Die vorstehend gefassten Beschlüsse unterstehen dem fakultativen Referendum. Dieses kann von einem Fünftel der
Stimmberechtigten innert 30 Tagen, gerechnet ab Veröffentlichung im Lenzburger Bezirksanzeiger, verlangt werden.
Die entsprechenden Unterschriftenlisten können bei der Gemeindekanzlei unentgeltlich bezogen werden. Vor Beginn
der Unterschriftensammlung kann die Liste der Gemeindekanzlei zwecks Vorprüfung des Wortlautes des Begehrens
eingereicht werden.

Ablauf der Referendumsfrist:   06. Januar 2014


Gestützt auf § 26 Abs. 2 des Gemeindegesetzes und § 15 des Gesetzes über die Ortsbürgergemeinden werden die
nachfolgenden Beschlüsse der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 28. November 2013 veröffentlicht:

ORTSBÜRGERGEMEINDEVERSAMMLUNG

1. Genehmigung des Protokolls der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 28. Juni 2013
2. Genehmigung des Voranschlags 2014 der Ortsbürgergemeinde Dintikon (inkl. Forstbetrieb Rietenberg)

Alle Beschlüsse der Ortsbürgergemeindeversammlung wurden abschliessend gefasst und sind mit der Beschlussfassung
in Rechtskraft erwachsen.


GEMEINDERAT  DINTIKON

 
Entsorgungskalender 2014

 

Der neue Entsorgungskalender wird Mitte Dezember 2013 in alle Haushalte verteilt und kann hier abgerufen werden.  

Entsorgungskalender 2014

 
Strom und Wasser ablesen

 

Ab sofort werden Frau Magdalena Bärtschi und Frau Ramona Kuhn unterwegs sein, um in den Haushalten den Strom- und Wasserstand abzulesen.

Der Gemeinderat heisst Ramona Kuhn herzlich als Ableserin willkommen und dankt den beiden Damen bestens für Ihren Einsatz. Die Einwohnerinnen und Einwohner von Dintikon werden höflich gebeten, den Ableserinnen den freien Zugang zu den Zählern zu gewähren.

Besten Dank.

 

GEMEINDEKANZLEI

 
Gesamterneuerungswahlen vom 22. September 2013 Gemeinderat

  
  
Ergebnis der Wahlen von fünf Mitgliedern des Gemeinderates, des Gemeinde-
ammanns und des Vizeammanns vom 22. September 2013 (1. Wahlgang)

Stimmberechtigte:  

1'262

brieflich Stimmende:

 572

davon ungültige briefliche Stimmabgaben 

 13

gültig eingereichte Stimmrechtsausweise 

 583

  
Gemeinderat (5 Mitglieder)
 
Eingelangte Wahlzettel     

 441

Ausser Betracht fallende Wahlzettel (leer/ungültig)  

 32

In Betracht fallende Wahlzettel  

 409

Absolutes Mehr    

 183

                                                
Gewählt sind

• Reinhard Peter, bisher     

372 Stimmen

• Meyer André, bisher

368 Stimmen

• Gloor Armin, bisher

358 Stimmen

• Würgler Ruedi, bisher

338 Stimmen

• Cacioppo Monika, neu

322 Stimmen

Vereinzelt gültige Stimmen

68 Stimmen

Vereinzelt leere Stimmen

211 Stimmen

Vereinzelt ungültige Stimmen 

8 Stimmen



Gemeindeammann

Eingelangte Wahlzettel   

441

Ausser Betracht fallende Wahlzettel (leer/ungültig)

56

In Betracht fallende Wahlzettel  

385

Absolutes Mehr   

193

Gewählt ist

• Würgler Ruedi, bisher 

304 Stimmen

Vereinzelt gültige Stimmen     

81 Stimmen


Vizeammann

Eingelangte Wahlzettel      

 441

Ausser Betracht fallende Wahlzettel (leer/ungültig)

 65

In Betracht fallende Wahlzettel 

 376

Absolutes Mehr

 189

 Gewählt ist

• Meyer André, bisher 

 310 Stimmen

Vereinzelt gültige Stimmen 

 66 Stimmen



Nachdem alle Wahlen zustande gekommen sind, findet kein zweiter Wahlgang statt.

Wahlbeschwerden (§§ 65 ff. des Gesetzes über die politischen Rechte) sind innert drei Tagen seit Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens aber am dritten Tage nach der Veröffentlichung der Ergebnisse, beim Regierungsrat des Kantons Aargau, 5001 Aarau, einzureichen.


Dintikon, 23. September 2013      WAHLBÜRO

 
Gesamterneuerungswahlen vom 22. September 2013 Schulpflege


Ergebnis der Wahlen von einem Mitglied der Schulpflege vom 22. September 2013 (1. Wahlgang)

Stimmberechtigte: 

 1‘262

brieflich Stimmende: 

 572

davon ungültige briefliche Stimmabgaben 

 13

gültig eingereichte Stimmrechtsausweise 

 583

 
Schulpflege (1 Mitglied)
 
Eingelangte Wahlzettel

 294

Ausser Betracht fallende Wahlzettel (leer/ungültig) 

 95

In Betracht fallende Wahlzettel

 199

Absolutes Mehr

 100

Gewählt ist 
• Beck Claudia, neu

 103 Stimmen

Nicht gewählt sind 
• Mächler Peter, neu 
• Seiler Beatrix, neu 
• Kuhn Thomas, neu

 8 Stimmen
6 Stimmen
5 Stimmen

Vereinzelt gültige Stimmen

 77 Stimmen

Nachdem alle Wahlen zustande gekommen sind, findet kein zweiter Wahlgang statt.

Wahlbeschwerden (§§ 65 ff. des Gesetzes über die politischen Rechte) sind innert drei Tagen seit Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens aber am dritten Tage nach der Veröffentlichung der Ergebnisse, beim Regierungsrat des Kantons Aargau, 5001 Aarau, einzureichen.


Dintikon, 23. September 2013      WAHLBÜRO

 
Gesamterneuerungswahlen vom 22. September 2013

Die Wahlresultate (Gemeinderat und Schulpflege) sind unter folgenden Link abrufbar:

 Wahlresultate vom 22.9.2013

 
Stromtarife 2014


Die neuen Stromtarife für das Jahr 2014 sind ab sofort über unseren Online Schalter abrufbar.

 
Feuerungskontrolle

Feuerungskontrolle Messperiode 2013
(mit neuer kantonaler Regelung bezüglich Messperiode im Kalenderjahr)

Gemäss Richtlinien der Eidg. Luftreinhalteverordnung (LRV) ist die Gemeinde verpflichtet, alle zwei Jahre amtliche Abgasmessungen an den Feuerungsanlagen durchzuführen. Im Kanton Aargau gilt einheitlich das Vollzugsmodell 2 (liberalisierte Kontrolle). Betreiber von Feuerungsanlagen für flüssige und gasförmige Brennstoffe bis 1 MW Leistung können zwischen zwei Varianten wählen:

Variante 1
Messung durch den amtl. Feuerungskontrolleur der Gemeinde zum Preis von
Gasbrenner einstufig Fr. 35.-
Ölbrenner einstufig  Fr. 45.- 
Öl-/Gasbrenner zweistufig  Fr. 65.-
Administration, Messgerät,
Fahrzeugkosten      Fr. 26.-
Barzahlungsrabat Fr.   6.-
Die Preise verstehen sich exkl. 8.0 MwSt

In der Gemeinde ist für messpflichtige Anlagen folgender Feuerungskontrolleur verantwortlich: Beat Byland, Othmarsingen, 079 208 24 67.


Variante 2
Messungen durch das Servicegewerbe müssen neu bis spätestens am 31. Dezember 2013 durchgeführt sein. Messungen die durch das Servicegewerbe (Variante 2) erfolgen, sind vignettenpflichtig.

Ab dem 3. Januar 2014 wird  Beat Byland mit den Messungen beginnen.


DER GEMEINDERAT

 
Gesamterneuerungswahlen; Stille Wahlen

 

Gesamterneuerungswahl Schulpflege, Finanzkommission, Steuerkommission (inkl. Ersatzmitglied) und der Stimmenzähler (inkl. Ersatzstimmenzähler) für die Amtsperiode 2014/2017; Wahlbeschluss - Stille Wahlen


Nachdem alle Kandidaten die Annahme der Wahl unwiderruflich erklärt haben, werden gemäss § 30 a Abs. 2 des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) je in stiller Wahl für die Amtsperiode 2014/2017 als gewählt erklärt:

Schulpflege (3 Mitglieder)
• Rauch Stephan, 1964, von Sumiswald BE, Hintermattenstrasse 49, bisher
• Melloni-Rey Susanna, 1972, von Birmenstorf AG und Dintikon AG, Bächenmoosstrasse 15, FDP, neu

Finanzkommission (3 Mitglieder)
• Hänsli-Erismann Cécile, 1965, von Zürich und Werthenstein LU, Hintermattenstrasse 8, FDP, bisher
• Bachmann Roland, 1968, von Matzingen TG, Dorfmattweg 2, SVP, neu
• Brem Thierry, 1984, von Rudolfstetten-Friedlisberg AG, Oberdorfstrasse 14, neu

Steuerkommission (3 Mitglieder, 1 Ersatzmitglied)
• Esposito-Tanner Therese, 1952, von Dintikon AG, Postweg 1, SVP, bisher
• Kiser Wendelin, 1940, von Sarnen OW, Oberdorfstrasse 19, FDP, bisher
• Läuffer Markus, 1963, von Zauggenried BE, Bächenmoosstr. 44, FDP, bisher
Ersatzmitglied:
• Nideröst Marcel, 1956, von Schwyz SZ, Rohrstrasse 19, FDP, bisher

Stimmenzähler (2 Stimmenzähler, 1 Ersatzstimmenzähler)
• Künzli-Reutegger Patricia, 1970, von Urnäsch AR und Bowil BE, Dorfstrasse 30, SVP, bisher
• Meier Kai Ramon, 1984, von Dintikon AG, Lärchenweg 6, bisher
Ersatzstimmenzähler:
• Bolt Roland, 1963, von Nesslau SG, Postweg 30, FDP, bisher

Gegen diesen Wahlbeschluss kann gemäss den §§ 66 und 68 GPR innert 3 Tagen seit der Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens aber am dritten Tag nach dessen Veröffentlichung beim Regierungsrat des Kantons Aargau, 5001 Aarau, schriftlich Beschwerde geführt werden.

5606 Dintikon, 22. August 2013                                   WAHLBÜRO DINTIKON

 
Gesamterneuerungswahlen für die Amtsperiode 2014/2017

Im Hinblick auf die Neubestellung der kommunalen Behörden und Kommissionen für die Amtsperiode vom 1. Januar 2014 bis 31. Dezember 2017 sind fristgerecht folgende Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen bzw. angemeldet worden:

Gemeinderat, Gemeindeammann und Vizeammann

Für die Gemeinderatswahlen wurden folgende Kandidaten angemeldet:

Gemeinderat (5 Mitglieder)
• Reinhard Peter, 1958, von Rüegsau BE, Bergstrasse 15; SVP, bisher
• Würgler Rudolf, 1965, von Dintikon und Gontenschwil, Bergstrasse 74; FDP, bisher
• Meyer Andreas, 1971, von Dintikon und Villmergen, Sonnenweg 10; FDP, bisher
• Gloor Armin, 1971, von Seon, Langelenstrasse 22; SVP, bisher
• Cacioppo-Hitz Monika, 1968, von Obersiggenthal, Riedlimattenweg 19; SVP, neu

Gemeindeammann
• Würgler Rudolf, 1965, von Dintikon und Gontenschwil, Bergstrasse 74; FDP,
Gemeindeammann (bisher)

Vizeammann
• Meyer Andreas, 1971, von Dintikon und Villmergen, Sonnenweg 10; FDP,
Vizeammann (bisher)

Die Gesamterneuerungswahl für 5 Mitglieder des Gemeinderates sowie für Gemeindeammann und Vizeammann findet am 22. September 2013 statt. Nebst den vorgeschlagenen Kandidaten sind auch alle anderen Stimmberechtigten von Dintikon wählbar. Im 1. Wahlgang kann jede bzw. jeder wahlfähige Stimmberechtigte als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten.



Dintikon, 9. August 2013                       WAHLBÜRO 


 
Gesamterneuerungswahlen für die Amtsperiode 2014/2017

Schulpflege, Finanzkommission, Steuerkommission und Stimmenzähler
Nachnomination

Für diese Gesamterneuerungswahlen wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet:

Schulpflege (3 Mitglieder)
• Rauch Stephan, 1964, von Sumiswald BE, Hintermattenstrasse 49, bisher

Finanzkommission (3 Mitglieder)
• Hänsli-Erismann Cécile, 1965, von Zürich und Werthenstein LU, Hintermattenstrasse 8, bisher
• Bachmann Roland, 1968, von Matzingen TG, Dorfmattweg 2, SVP, neu

Steuerkommission (3 Mitglieder, 1 Ersatzmitglied)
• Esposito-Tanner Therese, 1952, von Dintikon AG, Postweg 1, SVP, bisher
• Kiser Wendelin, 1940, von Sarnen OW, Oberdorfstrasse 19, bisher
• Läuffer Markus, 1963, von Zauggenried BE, Bächenmoosstrasse 44, bisher
Ersatzmitglied:
• Nideröst Marcel, 1956, von Schwyz SZ, Rohrstrasse 19, bisher

Stimmenzähler (2 Stimmenzähler, 1 Ersatzstimmenzähler)
• Künzli-Reutegger Patricia, 1970, von Urnäsch AR und Bowil BE, Dorfstrasse 30, SVP, bisher
• Meier Kai Ramon, 1984, von Dintikon AG, Lärchenweg 6, SVP, bisher
Ersatzstimmenzähler:
• Bolt Roland, 1963, von Nesslau SG, Postweg 30, SVP, bisher


Sind weniger oder gleich viele wählbare Kandidatinnen oder Kandidaten vorgeschlagen, als zu wählen sind, wird gemäss § 30 a Abs. 1 des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von fünf Tagen angesetzt, innert der neue Vorschläge eingereicht werden können.

Wahlvorschläge sind von zehn Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert fünf Tagen seit Publikation, d.h. bis spätestens Dienstag, 20. August 2013, 12.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden.

Übertrifft die Anzahl der Anmeldungen nach dieser Frist die Anzahl der zu vergebenden Sitze nicht, werden die Vorgeschlagenen von der anordnenden Behörde beziehungsweise vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30 a Abs. 2 GPR). Für allenfalls noch zu vergebende Sitze ist eine Wahl an der Urne durchzuführen (§ 30 a Abs. 3 GPR).


Dintikon, 9. August 2013           WAHLBÜRO

 

 
Gemeindeversammlungsbeschlüsse


Amtliche Publikation Beschlüsse Einwohnergemeindeversammlung vom 12.6.2013

 

Gestützt auf § 26 Abs. 2 des Gemeindegesetzes werden die nachfolgenden Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 12. Juni 2013 veröffentlicht:

EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG

1.    Genehmigung des Protokolls der Einwohnergemeindeversammlung vom 27. November 2012  

2.    Genehmigung des Rechenschaftsberichts 2012
  

3.    Genehmigung der Jahresrechnung 2012
  

4.    Genehmigung der Kreditabrechnungen:
         
4.1. Mittelspannungs-Ringleitung ab TS Pumpwerk Langelen bis TS Rohr
         
4.2. Sanierung der Werke und Belag der Mitteldorfstrasse
         
4.3. Netzverstärkung des Elektrizitätsnetzes ab Trafostation Berg
  

5.    Festlegung der Gemeinderatsbesoldung für die Amtsperiode 2014/2017
  

6.    Zusicherung der Gemeindebürgerrechte an
6.1.    Herr Stefan Lackner, von Österreich, in Dintikon, Föhrenweg 4
6.2.    Herr Nikola Simic, von Serbien, in Dintikon, Föhrenweg 9 

Die Beschlüsse der Traktanden 1 - 5 unterstehen dem fakultativen Referendum. Dieses kann von einem Fünftel der Stimmberechtigten innert 30 Tagen, gerechnet ab Veröffentlichung im Lenzburger Bezirksanzeiger, verlangt werden. Die entsprechenden Unterschriftenlisten können bei der Gemeindekanzlei unentgeltlich bezogen werden. Vor Beginn der Unterschriftensammlung kann die Liste der Gemeindekanzlei zwecks Vorprüfung des Wortlautes des Begehrens eingereicht werden.

 

Ablauf der Referendumsfrist:   22. Juli 2013

 
Jugendfest 2013, 28. bis 30. Juni 2013

                                      Jugendfestlogo 2013
Das Jugendfest 2013 naht, bald ist es so weit!

Neben der Helferliste ist neu auch eine Kuchenliste aufgeschaltet. Gesucht sind Kuchen- und Tortenbäckerinnen und -bäcker für die Kaffeestube am Freitag, Samstag und Sonntag!

Im Weiteren sind noch einige Helferposten zu besetzen. 

Sie finden die nötigen Informationen auf der Homepage des Jugendfestes:

www.jugendfest-dintikon.ch


Das OK bittet die Bevölkerung um tatkräftige Unterstützung und dankt allen, die einen Beitrag leisten.

Wir freuen uns auf ein gelungenes Jugendfest!


GEMEINDEKANZLEI

 
Gesamterneuerungswahlen

Gesamterneuerungswahl 

der Finanzkommission (3 Mitglieder), der Schulpflege (3 Mitglieder), der Steuerkommission (3 Mitglieder und 1 Ersatzmitglied) und des Wahlbüros (2 Mitglieder und 1 Ersatzmitglied) vom 22. September 2013 für die Amtsperiode 2014–2017; Anmeldeverfahren.

Wahlvorschläge sind gemäss § 29a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21b der Verordnung über die politischen Rechte (VGPR) von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und müssen bei der Gemeindekanzlei bis spätestens am 44. Tag vor dem Wahltag, d. h. bis am Freitag, 9. August 2013, 12.00 Uhr, bei der Gemeindekanzlei,
5606 Dintikon, eintreffen.

 

Die erforderlichen Formulare können bei der Gemeindekanzlei bezogen werden.

 

Im Übrigen wird auf den Grundsatz verwiesen, dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten kann (§ 30 Abs. 1 GPR).

 

Werden nicht mehr wählbare Kandidaten vorgeschlagen, als zu wählen sind, wird mit der Publikation der Namen eine Nachmeldefrist von 5 Tagen angesetzt, innert der neue Vorschläge unterbreitet werden können. Gehen innert dieser Frist keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagenen vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a GPR).

 

                                                                                     Dintikon, 27. Mai 2013

                                                                                     Der Gemeinderat

Gesamterneuerungswahl 

von 5 Mitgliedern des Gemeinderates sowie des Gemeindeammanns und des Vizeammanns vom 22. September 2013 für die Amtsperiode 2014–2017; Anmeldeverfahren. 

Wahlvorschläge sind gemäss § 29a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) und § 21b der Verordnung über die politischen Rechte (VGPR) von 10 Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und müssen bei der Gemeindekanzlei bis spätestens am 44. Tag, d. h. bis am 9. August 2013, 12.00 Uhr, bei der Gemeindekanzlei, 5606 Dintikon, eintreffen.

 

Die erforderlichen Formulare können bei der Gemeindekanzlei bezogen werden.

 

Im Übrigen wird auf den Grundsatz verwiesen, dass im ersten Wahlgang jede in der Gemeinde wahlfähige Person als Kandidatin oder Kandidat gültige Stimmen erhalten kann (§ 30 Abs. 1 GPR). Zudem kann eine Person als Gemeindeammann oder Vizeammann nur gültige Stimmen erhalten, wenn sie gleichzeitig in den Gemeinderat gewählt wird (§ 27a Abs. 2 GPR). Stille Wahl ist im ersten Wahlgang nicht möglich. Eine Urnenwahl findet in jedem Fall statt (§ 30a GPR).

 

                                                                                     Dintikon, 27. Mai 2013

                                                                                     Der Gemeinderat

 
Ersatzwahl Schulpflege 2. Wahlgang (Nachmeldefrist)
Ersatzwahl Mitglied Schulpflege vom 9. Juni 2013 (2. Wahlgang); Nachmeldefrist

Für den 2. Wahlgang vom 9. Juni 2013 der Ersatzwahl eines Mitgliedes der Schulpflege für den Rest der Amtsperiode 2010/2013 wurde kein Kandidat/in gemeldet.

Sofern nicht genügend Kandidaten angemeldet sind, hat gemäss § 33c des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) die zuständige Einreichungsstelle eine Nachfrist für die Einreichung von Wahlvorschlägen anzusetzen. 

Die Anmeldefrist wird gestützt darauf verlängert bis am Dienstag, 26. März 2013, 12.00 Uhr.

Wahlvorschläge sind von zehn Stimmberechtigten der Gemeinde Dintikon zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei Dintikon einzureichen. Das erforderliche Formular kann auf der Gemeindekanzlei bezogen werden.

Übertrifft die Anzahl der Anmeldungen nach dieser Frist die Anzahl der noch zu vergebenen Sitze nicht, werden die Vorgeschlagenen von der anordnenden Behörde beziehungsweise vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 33c Abs. 2 GPR). 

Für allenfalls noch zu vergebene Sitze ist innert 6 Monaten seit dem ersten Wahlgang eine Ergänzungswahl nach den Regeln für den ersten Wahlgang durchzuführen. In begründeten Fällen kann das zuständige Departement auf Gesuch hin eine Fristverlängerung gewähren (§ 33c Abs. 3 GPR).

Dintikon, 18. März 2013                                                                               WAHLBÜRO
 
Ersatzwahl eines Mitgliedes der Schulpflege für den Rest der Amtsperiode 2010/2013 vom 3. März 2013
Ersatzwahl eines Mitgliedes der Schulpflege
für den Rest der Amtsperiode 2010/2013 (1. Wahlgang)
 

Stimmberechtigte:                                                                  1’238

brieflich Stimmende:                                                                 549

davon ungültige briefliche Stimmabgaben                             10

gültig eingereichte Stimmrechtsausweise                           545

 

Eingelangte Wahlzettel                                                             215

Ausser Betracht fallende Wahlzettel (leer/ungültig)               97

In Betracht fallende Wahlzettel                                                 118

Vereinzelt ungültige Stimmen                                                       5

Absolutes Mehr                                                                              57

Nicht gewählt sind

·         Bärtschi-Hug Magdalena, Lindenweg 7           9 Stimmen
·         Haller Christian, Rebenweg 9                             9 Stimmen
·         Dürig-Meyer Tanja, Bergstr. 69                          7 Stimmen
·         Seiler-Mächler Beatrix, Postweg 23                  6 Stimmen
·         Meier-Küng Sandra, Riedlipark 8                       4 Stimmen
·         Meyer-Meyer Sandra, Sonnenweg 10              4 Stimmen
·         Bysäth Renato, Dorfmattweg 10                        3 Stimmen
·         Deflorin-Renggli Nadja, Bächenmoosstr. 22   3 Stimmen

Vereinzelt gültige Stimmen                                                         68

 

Im 1. Wahlgang ist somit keine Wahl zustande gekommen. Sofern keine stille Wahl zustande kommt, ist ein 2. Wahlgang für die Ersatzwahl eines Mitgliedes der Schulpflege erforderlich, welcher am 9. Juni 2013 stattfinden wird.

 

Gemäss § 32 des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) ist im 2. Wahlgang wählbar, wer innert 10 Tagen nach dem 1. Wahlgang durch mindestens 10 Stimmberechtigte des betreffenden Wahlkreises angemeldet wird. Diese Frist läuft am 13. März 2013, 12.00 Uhr, ab. Die Nichtgewählten des 1. Wahlganges sind nicht automatisch angemeldet. Das erforderliche Anmeldeformular kann auf der Gemeindekanzlei bezogen werden.

 

Wahlbeschwerden (§ 66 ff. des Gesetzes über die politischen Rechte) sind innert 3 Tagen seit der Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens aber am 3. Tag der Veröffentlichung des Ergebnisses, an das Departement Volkswirtschaft und Inneres des Kantons Aargau, 5001 Aarau, einzureichen.

  

Dintikon, 4. März 2013                                                                                           
WAHLBÜRO

 
Ersatzwahl Mitglied der Schulpflege

Das Wahlprotokoll der Ersatzwahl Mitglied der Schulpflege steht hier zur Verfügung:

Wahlprotokoll

 
Aktuell
In der Kategorie PORTRAIT wurde neu ein Filmportrait über Dintikon aufgeschaltet.....
 
Informationen zur Steuererklärung 2012
Informationen zur Steuererklärung 2012 

In den nächsten Tagen wird die Steuererklärung (StE) 2012 zugestellt. Es sind die folgenden Neuerungen zu beachten:

Rückerstattung zuviel bezahlter Steuern 

Künftig werden allfällig zuviel bezahlte Steuern direkt auf ein Konto ausbezahlt. Zu diesem Zweck werden bei allen Steuerpflichtigen die Kontoangaben erhoben. Wenn bereits ein Bank- oder PC-Konto zur Rückerstattung der Verrechnungssteuer bekannt ist, wird dieses als Vorschlag aufgeführt. Es kann im EasyTax oder in der StE bestätigt oder geändert werden. Sobald eine Kontoverbindung bekannt ist, fällt das bisherige Verfahren mit dem violetten Postscheck (ASR) weg.

Das betreffende Konto wird bereits ab Februar 2013 für die Rückerstattung zuviel bezahlter direkter Bundessteuern verwendet. Bei den kantonalen Steuern wird das neue Rückerstattungsverfahren im Juli 2013 eingeführt.


Fristerstreckungen übers Internet
 

Unter www.ag.ch/steuern können Fristerstreckungen zur Abgabe der StE neu auch übers Internet beantragt werden. Zur Sicherheit und Identifikation wird der persönliche 'Code' benötigt. Dieser ist auf auf Seite 1 der StE am linken Rand aufgedruckt.


Für Jugendliche: Info über Steuern
 

Unter www.steuern-easy.ch wurde eine Site mit wertvollen Informationen und vielen Tipps zum Thema Steuern aufgeschaltet. Der Inhalt richtet sich im Besonderen an Jugendliche und junge Steuerpflichtige. Reinklicken lohnt sich!

 

Ihr Gemeindesteueramt

 
Grüngutvignetten

Grüngutvignetten

Grüngutvignetten für das Jahr 2013 sind ab sofort bei der Gemeindekanzlei erhältlich.


Achtung: Nach der ersten Abfuhr im Jahr 2013 werden nur noch Grüngutcontainer mit der Vignette 2013 geleert.

GEMEINDEKANZLEI

 
Einwohner- und Ortsbürgergemeindeversammlung vom 27. November 2012

Gestützt auf § 26 Abs. 2 des Gemeindegesetzes werden die nachfolgenden Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 27. November 2012 veröffentlicht:

EINWOHNERGEMEINDEVERSAMMLUNG

1. Genehmigung des Protokolls der Einwohnergemeindeversammlung vom 14. Juni 2012
2. Bewilligung eines Kredits über Fr. 470‘000.-- für den Erwerb der Liegenschaft Altweg 16, Parzelle GB Dintikon Nr. 169
3. Genehmigung der Satzungen und des Beitritts zum Gemeindeverband Lebensraum Lenzburg - Seetal
4. Zustimmung zur Aufnahme der Gemeinden Dottikon und Hägglingen in den Verband „Regionale Zivilschutzorganisation
    Wohlen“ und des „Regionalen Führungsorgan Wohlen“ und Genehmigung der damit verbundenen Satzungen des
    Gemeindeverbandes Bevölkerungsschutz und Zivilschutz der Region Wohlen, namentlich RFO Wohlen und der Regionalen
    ZSO Wohlen
5. Zustimmung zum Anschluss der Musikschule Dintikon an die Musikschule Wohlen und Genehmigung der entsprechenden
   Leistungsvereinbarung
6. Genehmigung des Voranschlages 2013, inklusive Festsetzung des Steuerfusses auf 95%

Die vorstehend gefassten Beschlüsse unterstehen dem fakultativen Referendum. Dieses kann von einem Fünftel der
Stimmberechtigten innert 30 Tagen, gerechnet ab Veröffentlichung im Lenzburger Bezirksanzeiger, verlangt werden.
Die entsprechenden Unterschriftenlisten können bei der Gemeindekanzlei unentgeltlich bezogen werden. Vor Beginn der Unterschriftensammlung kann die Liste der Gemeindekanzlei zwecks Vorprüfung des Wortlautes des Begehrens
eingereicht werden.

Ablauf der Referendumsfrist:   3. Januar 2013


Gestützt auf § 26 Abs. 2 des Gemeindegesetzes und § 15 des Gesetzes über die Ortsbürgergemeinden werden die
nachfolgenden Beschlüsse der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 27. November 2012 veröffentlicht:

ORTSBÜRGERGEMEINDEVERSAMMLUNG

1. Genehmigung des Protokolls der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 29. Juni 2012
2. Genehmigung des Voranschlages 2013
  2.1. der Ortsbürgergemeinde Dintikon
  2.2. des Forstbetriebs Rietenberg

Die vorstehend gefassten Beschlüsse unterstehen dem fakultativen Referendum. Dieses kann von einem Zehntel der Stimmberechtigten innert 30 Tagen, gerechnet ab Veröffentlichung im Lenzburger Bezirksanzeiger, verlangt werden. Die entsprechenden Unterschriftenlisten können bei der Gemeindekanzlei unentgeltlich bezogen werden. Vor Beginn der Unterschriftensammlung kann die Liste der Gemeindekanzlei zwecks Vorprüfung des Wortlautes des Begehrens eingereicht werden.

Ablauf der Referendumsfrist:   03. Januar 2013

GEMEINDERAT DINTIKON

 
Gemeindeversammlungen November 2012

Versammlung der Einwohnergemeinde

Dienstag, 27. November 2012, 20.00 Uhr

in der Mehrzweckhalle Dintikon 

TRAKTANDEN

1.    Protokoll der Einwohnergemeindeversammlung vom 14. Juni 2012

2.    Krediterteilung über Fr. 470‘000.-- für den Erwerb der Liegenschaft Altweg 16, Parzelle GB Dintikon Nr. 169

3.    Genehmigung der Satzungen und Beitritt zum Gemeindeverband Lebensraum Lenzburg - Seetal (Satzungen und Kostenschätzung)

4.   Aufnahme der Gemeinden Dottikon und Hägglingen in den Verband „Regionale Zivilschutzorganisation Wohlen“ und des „Regionalen Führungsorgan Wohlen“ und Genehmigung der damit verbundenen Satzungen des Gemeindeverbandes Bevölkerungsschutz und Zivilschutz der Region Wohlen, namentlich RFO Wohlen und der Regionalen ZSO Wohlen (Satzungen)

5.    Anschluss der Musikschule Dintikon an die Musikschule Wohlen und Genehmigung der entsprechenden Leistungsvereinbarung (Leistungsvereinbarung)

6.    Voranschlag 2013, inklusive Festsetzung des Steuerfusses auf 95%

7.    Verschiedenes  



Versammlung der Ortsbürgergemeinde

im Anschluss an die Einwohnergemeindeversammlung

in der Mehrzweckhalle Dintikon

Die Traktanden gliedern sich wie folgt:

TRAKTANDEN  

1.     Protokoll der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 29. Juni 2012

2.     Voranschlag 2013

2.1. der Ortsbürgergemeinde Dintikon

2.2. des Forstbetriebs Rietenberg

3.     Verschiedenes

 
Stromabschaltung vom 23.9.2012


Anlässlich von Instandstellungs- und Reinigungsarbeiten in den Transformatorenstationen muss die Stromzufuhr
im gesamten Gemeindegebiet am

Sonntag, 23. September 2012
von 13.00 bis 17.00 Uhr

unterbrochen werden.

Die Elektrizitätsversorgung Dintikon lehnt jede Haftung für allfällige Schäden durch die unterbrochene Stromzufuhr ab.

Allfällige wichtige Rückfragen können an den Technischen Leiter der Elektrizitätsversorgung, Herrn René Meyer gerichtet werden (Telefon 056 610 19 63).


Die Bevölkerung wird um Verständnis gebeten.

ELEKTRIZITÄTSVERSORGUNG  DINTIKON 

 
Sanierung Mitteldorfstrasse

Verkehrsbehinderungen infolge Deckbelagseinbau

Die Sanierung der Mitteldorfstrasse und die Werkleitungserneuerung sind kurz vor dem Abschluss. Einzig der Deckbelag auf der Fahrbahn muss noch realisiert werden. Damit die Arbeiten in hoher Qualität ausgeführt werden können, muss die Mitteldorfstrasse komplett gesperrt werden.

Der Einbau des Deckbelages ist vom Donnerstag 21. Juni 2012 bis Samstag 23. Juni 2012 vorgesehen. Die Mitteldorfstrasse wird in dieser Zeit gesperrt sein. Die Haltestelle Oberdorf wird für diese Zeit ausser Betrieb genommen.

Der Zugang für Fussgänger und Velofahrer bleibt jedoch immer gewährleistet.
Ab Samstag 23. Juni 2012 ist die Mitteldorfstrasse wieder uneingeschränkt benutzbar.

Bei Regenwetter können die Belagsarbeiten nicht ausgeführt werden und müssten verschoben werden.

Der Gemeinderat bittet die Verkehrsteilnehmenden um Nachsicht für die Unannehmlichkeiten und dankt für das Verständnis für diese notwendigen Sanierungsarbeiten.

 

 
Hundetaxe 2012

Das neue Hundegesetz ist per 1. Mai 2012 in Kraft getreten. Es schafft die Rahmenbedingungen für einen sicheren und verantwortungsbewussten Umgang mit Hunden.


Was ist neu?

Mikrochip-Nummer
Die Gemeinden überprüfen die 15-stellige Mikro-Chip-Nummer im Heimtierausweis und vergleichen sie mit der ANIS-Datenbank. Mutationen sind vom Hundehaltenden innert 10 Tagen der ANIS (Tel. Nr. 031 371 35 30) und der Gemeindekanzlei zu melden. 

Sachkundenachweis
Gemäss Art. 68 Abs. 2 der Tierschutzverordnung sind alle Personen, die sich nach dem 1.9.2008 einen Hund angeschafft haben, verpflichtet, einen Sachkundenachweis zu erbringen.

Hundetaxe
Die Hundetaxe beträgt 115 Franken pro Jahr und Hund. Die Hundemarken werden abgeschafft.

Pflicht zur Aufnahme des Kots
Obligatorisch wird mit dem neuen Hundegesetz auch die Aufnahme des Kots in Siedlungs- und Landwirtschaftsgebieten sowie entlang von Strassen und Wegen. Bei Missachtung dieser Pflicht können Hundehaltende mit einer Ordnungsbusse von 100 Franken belegt werden.

Was ist der Gemeindekanzlei vorzuweisen?
Alle Hundehalterinnen und Hundehalter legen der Gemeindekanzlei anfangs Mai 2012 den Heimtierausweis  und – sofern notwendig – den Sachkundenachweis vor.

Die Hundetaxe von 115 Franken ist bar zu bezahlen.
 
                                                   Gemeindekanzlei

 
Entsorgungsreglement - Grüngutabfuhr


Seit 1. Januar 2008 gilt das neue Entsorgungsreglement. Als wichtigste Neuerung findet eine regelmässige Grüngutabfuhr mit Gebührenpflicht statt.

Der Gemeinderat hat den Abfuhrturnus der Grünabfuhr auf einen 14-Tage-Rhythmus festgelegt. Die Grüngutabfuhr erfolgt jeweils in den geraden Wochen am Donnerstag Morgen, beginnend am Donnerstag, 10. Januar 2008.

Die kompostierbaren Abfälle sind in Normcontainern zu 140 Liter, 240 Liter oder 800 Liter bereitzustellen. Bei Gebäuden oder zusammengehörenden Gebäudegruppen ab sechs Wohnungen muss das Grüngut zusammengefasst in 800-Liter-Normcontainern bereitgestellt werden.

Für die Grüngut-Container wird pro Containergrösse und Jahr eine Gebühr mittels Jahresvignette erhoben. Diese ist gut sichtbar am Container anzubringen. Die Jahresvignetten kosten für die 140 Liter Normcontainer Fr. 65.– pro Vignette/Jahr, die 240 Liter Normcontainer Fr. 110.– pro Vignette/Jahr und die 800 Liter Normcontainer Fr. 350.– pro Vignette/Jahr.

Sträucher- und Baumabschnittmaterial kann als gut verschnürtes Bündel vom max. 1.5 m Länge, 40 cm Durchmesser und einem Höchstgewicht von 25 kg bereit gestellt werden. Bündel sind mit einer Grüngut-Bündelmarke zu versehen. Die Bündelmarke kostet pro Stück Fr. 3.–.

Die Vignetten und Bündelmarken sind bei der Finanzverwaltung Dintikon erhältlich. 

Beim Entsorgungsplatz wird ab 1. Januar 2008 kein kompostierbarer Abfall mehr angenommen.

Entsorgungsreglement gültig ab 1.1.2012 (bitte anklicken)

 
Entsorgungskalender 2013


Entsorgungskalender 2013

 
Feuerbrandkontrolle in Dintikon

In Dintikon wurde ein Feuerbrandherd festgestellt. Aus diesem Grund fanden vor kurzer Zeit Kontrollen und Rodungen auf dem Gemeindegebiet Dintikon statt.

Feuerbrand ist eine gefährliche meldepflichtige Pflanzenkrankheit, die durch Bakterien verursacht wird. Grosse wirtschaftliche Schäden können in Obstanlagen, Baumschulen und Hochstammobst-gärten entstehen. Wild- und Ziergehölze tragen als Infektionsquellen wesentlich zur Ausbreitung der Krankheit bei.

Für Cotoneaster, Lorbeeermispel und Glanzmispel besteht seit 1.5.2002 eine Verordnung, welche die Produktion und das Inverkehrbringen verbietet. Auf der Gemeindekanzlei kann ein Merkblatt bezogen werden. Weitere Infos unter www.feuerbrand-ag.ch oder bei der Feuerbrandstelle: Nübling Heinz, Rigacherweg 40, 5612 Villmergen, Tel. 056 622 32 70.

Es werden auch in Zukunft wieder vermehrt Kontrollen durchgeführt. Der Gemeinderat bittet die Bevölkerung, den Kontrolleuren ungehindert Zutritt zu ihrem Grundstück zu gewähren.

 

  DER GEMEINDERAT

 
Amtliche Vermessung Dintikon Los 2


Amtliche Vermessung Dintikon Los 2

Die Grundbuchvermessung der Gemeinde Dintikon (Los 1) wurde in den Jahren 1920 bis 1923 erstellt. Die Grundbuchsituation wurde auf Kartonplänen und Aluminiumplatten kartiert. Das noch heute gültige Vermessungswerk weist altersbedingt Schäden auf. Es kann den heutigen Ansprüchen an Qualität und Datenverwaltung nicht gerecht werden.

Das Departement für Volkswirtschaft und Inneres, vertreten durch das Vermessungsamt, hat deshalb die Durchführung der amtlichen Vermessung Los 2 über das Gemeindegebiet von Dintikon beschlossen. Die Arbeiten wurden an die Flury Planer + Ingenieure AG, 5600 Lenzburg vergeben.

Die amtliche Vermessung Dintikon wird im Verfahren der Katastererneuerung durchgeführt. Als einer der ersten Arbeitsschritte im Projekt muss das bestehende Fixpunktnetz erneuert werden. Die Mitarbeiter der Firma Flury überprüfen die vorhandenen Punkte (Gussschächte, Granitsteine oder Messingbolzen) und legen wo notwendig die Lage von neu zu erstellenden Fixpunkten fest. Dies erfolgt wo immer möglich auf öffentlichem Grund; teilweise ist es aber notwendig, für die Dauer der Arbeiten Punkte mit Hilfe von Holzpfählen oder Eisenstangen auch im Bereich privater Grundstücke temporär sichtbar zu machen.

Die Grundbuchsituation wird auf Basis des neuen Fixpunktnetzes mit Hilfe der vorhandenen Messungen digital neu berechnet. Ein Grossteil der Arbeiten erfolgt im Büro am Computer. Es sind keine Arbeiten an den Grenzpunkten der Liegenschaften vorgesehen. Auf eine Revision der Vermarkung wird verzichtet.

Einzelne Punkte, für welche die ursprünglichen Aufnahmen ungenügend sind, werden im Feld neu zu bestimmen sein. Teil der Arbeiten am Los 2 ist auch die Erhebung der Hauseingänge über das gesamte Gemeindegebiet von Dintikon. Diese sind für öffentliche Zwecke wie z.B. die registergestützte Volkszählung, etc. eine wichtige Informationsquelle und Bestandteil der amtlichen Vermessung.

Zur Durchführung der Arbeiten ist es unumgänglich, dass die privaten Grundstücke betreten werden. Die GrundeigentümerInnen sind angehalten, die im öffentlichen Interesse liegenden Vermessungsarbeiten zuzulassen und den beauftragten Personen Zutritt zu den Grundstücken zu gewähren. Die Mitarbeiter der Firma Flury Planer + Ingenieure AG sind mit beschrifteten Firmenfahrzeugen unterwegs und können sich ausweisen.

Die Arbeiten an der amtlichen Vermessung dauern vom August 2011 bis zum November 2014. Für die Grundeigentümer entstehen im Verfahren der Katastererneuerung keine Kosten. Diese werden von Bund und Kanton getragen.

Zusammenlegung von landwirtschaftlichen Grundstücken

Benachbarte landwirtschaftliche Parzellen ausserhalb Baugebiet desselben Grundeigentümers können zusammengelegt werden. Die vermessungstechnischen Mutationskosten werden durch den Kanton getragen. Die Bereinigungsarbeiten für das Grundbuch sind durch die GrundeigentümerInnen zu tragen.

Wenden Sie sich bitte an Herrn Jürg Hagmann, Bezirksgeometerbüro H. Flury, Tel. 058 733 33 33.

Kontakt/zusätzliche Informationen

Für die Beantwortung allfälliger Fragen stehen der verantwortliche Pat. Ing. Geometer Oliver Flury sowie der Projektleiter Stefan Glauser unter der Nummer 058 733 33 44 gerne zur Verfügung.

Dintikon, 20. September 2011

 
Feuerbrandkontrolle in Dintikon
 

Am Dienstag, 20. September 2011 findet in Dintikon durch die kantonale Fachstelle eine grossflächige Feuerbrandkontrolle statt. Die Kontrolleure prüfen Pflanzen auf privatem und öffentlichem Grund.
   

Für Ihr Verständnis danken wir Ihnen im Voraus bestens.

 
Waldumgang 2011

Der Forstbetrieb Rietenberg lädt ein zum jährlichen

Waldumgang

am 3. September 2011

Treffpunkt: Holzschnitzelschopf Seengen, 13.15 Uhr

Abschluss: Waldhütte Tanzplatz, ca. 16.00 Uhr

Link zum Flugblatt

Link zum Lageplan




 
Ersatzwahl eines Mitgliedes der Schulpflege für den Rest der Amtsperiode 2010/2013, Stille Wahl


Nachdem innert der Nachmeldefrist keine neuen Anmeldungen eingegangen sind, wird gemäss § 30 a Abs. 2 des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) in stiller Wahl als gewählt erklärt:

Rauch Stephan, 1964, von Sumiswald BE, Hintermattenstrasse 49, parteilos

Gegen diesen Wahlbeschluss kann gemäss den §§ 66 und 68 GPR innert drei Tagen seit der Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens aber am dritten Tag nach dessen Veröffentlichung beim Regierungsrat schriftlich Beschwerde geführt werden.


Dintikon, 16. Juni 2011   WAHLBÜRO

 

 
Ersatzwahl eines Mitgliedes der Schulpflege für den Rest der Amtsperiode 2010/2013 vom 28. November 2010

Für den 2. Wahlgang vom 21. August 2011 der Ersatzwahl eines Mitgliedes der Schulpflege für den Rest der Amtsperiode 2010/2013 wurde folgender Kandidat gemeldet:


Rauch Stephan, 1964, von Sumiswald BE, Hintermattenstrasse 49, 5606 Dintikon

Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl der zu vergebenden Sitze entspricht, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von fünf Tagen anzusetzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können.
Wahlvorschläge sind von zehn Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert fünf Tagen seit Publikation, d.h. bis spätestens Mittwoch, 8. Juni 2011, 12.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden.

Gehen innert der angesetzten Frist von fünf Tagen keine neuen Anmeldungen ein, wird der Vorgeschlagene von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt.


Dintikon, 3. Juni 2011   WAHLBÜRO

 

 

 
Ergebnisse Ersatzwahl Mitglied Schulpflege vom 15. Mai 2011

Ersatzwahl eines Mitgliedes der Schulpflege
für den Rest der Amtsperiode 2010/2013 (1. Wahlgang)

 Stimmberechtigte:1’221
 brieflich Stimmende:  265
 davon ungültige briefliche Stimmabgaben  2
 gültig eingereichte Stimmrechtsausweise 269
  
 Eingelangte Wahlzettel  137
 Ausser Betracht fallende Wahlzettel (leer/ungültig)  42
 In Betracht fallende Wahlzettel 95
 Absolutes Mehr 48














Nicht gewählt sind

Rauch Stephan   22 Stimmen
Dennler Hans Peter 10 Stimmen
Seiler Beatrix    6 Stimmen
Bärtschi Magdalena   4 Stimmen
  
Vereinzelt gültige Stimmen 53


Im 1. Wahlgang ist somit keine Wahl zustande gekommen. Sofern keine stille Wahl zustande kommt,
ist ein 2. Wahlgang für die Ersatzwahl eines Mitgliedes der Schulpflege erforderlich, welcher am
21. August 2011 stattfinden wird.

Gemäss § 32 des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) ist im 2. Wahlgang wählbar, wer
innert 10 Tagen nach dem 1. Wahlgang durch mindestens 10 Stimmberechtigte des betreffenden
Wahlkreises angemeldet wird. Diese Frist läuft am 25. Mai 2011, 12.00 Uhr, ab. Die Nichtgewählten
des 1. Wahlganges sind nicht automatisch angemeldet. Das erforderliche Anmeldeformular kann
auf der Gemeindekanzlei bezogen werden.

Wahlbeschwerden (§ 66 ff. des Gesetzes über die politischen Rechte) sind innert 3 Tagen seit der
Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens aber am 3. Tag der Veröffentlichung des
Ergebnisses, an das Departement Volkswirtschaft und Inneres des Kantons Aargau, 5001 Aarau,
einzureichen.


Dintikon, 16. Mai 2011      WAHLBÜRO

 
Faulbrut - Vorkehrungen zur Verhinderung einer Ausbreitung


Prävention von Brutkrankheiten bei Bienen
Mit Beginn der warmen Frühlingszeit werden auch die rund 12'000 Bienenvölker im Kanton wieder aktiv. Mit viel Engagement setzen sich die 1'350 aargauischen Imker und Imkerinnen für eine nachhaltige Imkerei mit gesunden Bienenvölkern ein. Obwohl sich die Mehrzahl der Bienenstände heute nicht mehr in bäuerlichen Betrieben befindet, ist die Bienenzucht als Tierzuchtzweig ein Teil der Landwirtschaft und dort von grosser Bedeutung. Bei den Obst- und  Beerenkulturen, in den Raps- und Sonnenblumenfeldern, aber auch bei Feldbohnen, Gurken, Kürbis und Saatgutkulturen leisten die Bienen einen sehr hohen Bestäubungsanteil.

Viele Krankheitserreger aber auch Umweltgifte und möglicherweise elektromagnetische Strahlungen können die Gesundheit der Bienenvölker bedrohen. Häufig stellt sich die Frage, wie Nicht-Imker und Nicht-Imkerinnen die Imkerschaft bei ihrer wertvollen Tätigkeit unterstützen können. Der Kantonale Veterinärdienst hat dazu ein Merkblatt verfasst. Es richtet sich an die Bevölkerung und an die Gemeinden.

 
Nistkästen für Mehlschwalben an der MzH


Frau Nelly Tanner hat beobachtet, dass an der West-Fassade der Mehrzweckhalle Mehlschwalben versuchten ihre Lehmnester anzubringen.
Dies veranlasste Paul Nietlispach, Präsident des Natur- und Vogelschutzvereins Dintikon beim Gemeinderat anzufragen, ob er zusammen mit der Schule Nistkästen an der Fassade anbringen dürfe. Der Gemeinderat bewilligte das entsprechende Gesuch.

Die Mehlschwalbe mit ihrem auffallend weissen Bürzel ist von allen Schwalbenarten am leichtesten an ihrem Flug zu erkennen. Allgemein bekannt sind ihre Lehmnester, die sie in der Regel unter Hausdächern anbringen.

Unter kundiger Anleitung durch Paul Nietlispach bauten die Schüler der beiden 5. Klasse Nistkästen für Mehlschwalben.

Am letzten Samstag erfolgte der Einbau der Nistkästen an der Mehrzweckhalle. Dank der minutiösen Vorbereitung durch Mitglieder des Natur- und Vogelschutzvereins montierten die anwesenden Schüler die Nester und die Kotschutzleisten zusammen. Durch Fachpersonal wurden die Halterungen, mittels mobiler Hebebühne auf dem abgesperrten Areal, unter dem Dach angebracht.

Innerhalb der beiden Klassen wurde ein Wettbewerb lanciert, bei dem es darum geht , welches der Nester als Erstes bewohnt ist.
Anschliessend wurde bei Kuchen und Kaffee das Werk begutachtet. 

Herzlichen Dank dem Initiant und den Organisatoren.
Fotos

 
Amtliche Publikation - Ersatzwahl Mitglied Schulpflege - Nachmeldefrist


Gemeindewahl für den Rest der Amtsperiode 2010/2013; Ersatzwahl für ein Mitglied der Schulpflege vom Sonntag, 15. Mai 2011; Ansetzung einer Nachmeldefrist

Für das Amt als Mitglied der Schulpflege ist innerhalb der ersten Frist keine Anmeldung eingereicht worden. Sofern nicht genügend Kandidaten angemeldet sind, hat gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) die zuständige Einreichungsstelle eine Nachfrist für die Einreichung von Wahlvorschlägen anzusetzen.

Die Anmeldefrist wird gestützt darauf verlängert bis am Dienstag, 29. März 2011, 12.00 Uhr.

Wahlvorschläge sind von zehn Stimmberechtigten der Gemeinde Dintikon zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei Dintikon einzureichen. Das erforderliche Formular kann auf der Gemein-dekanzlei bezogen werden.

Geht innert der Frist von fünf Tagen nur eine Anmeldung ein, wird der oder die Vorgeschlagene von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30a Abs. 2 GPR). Erfolgt wiederum keine oder gleich mehrere Anmeldungen kann im ersten Wahlgang vom 15. Mai 2011 jede/jeder Stimmberechtigte der Gemeinde als Kandidatin bzw. Kandidat gültige Stimmen erhalten. Der Wahlzettel und das Informationsblatt werden allen Stimmberechtigten zu-sammen mit den übrigen Abstimmungsunterlagen rechtzeitig zugestellt.

 


Dintikon, 24. März 2011

Gemeinderat

 

 
Regionalplanungsverband Unteres Bünztal

Regionalplanungsverband Unteres Bünztal

Ordentliche Abgeordnetenversammlung 2011

Die Abgeordnetenversammlung des Regionalplanungsverbandes Unteres Bünztal findet am Mittwoch, 30. März 2011, 16.00 Uhr, im Saal des Gemeindehauses Hilfikon, Gemeinde Villmegen, statt.

Traktanden Teil 1: Protokoll, Jahresbericht 2010, Berichte Arbeitsgruppen, Rechnung 2010, Budget 2011, Mitgliederbeiträge, Arbeitsprogramm, Verschiedenes.

Teil 2: Vortrag: „Raumplanung – welche Herausforderungen kommen auf die Region zu?“ Es referieren: Prof. Andreas Schneider, Leiter des Institutes für Raumentwicklung, Rapperswil; Bernhard Fischer, Sektionsleiter Regional- und Ortsplanung, Departement Bau, Verkehr und Umwelt, Aarau; Sasa Subak, Regionalplaner, Metron Raumentwicklung AG, Brugg.

Die Versammlung ist öffentlich. Die Unterlagen können auf der Gemeindekanzlei während den ordentlichen Schalterstunden eingesehen werden.

 
Amtliche Publikation - Kommunale Wahl vom 13. Februar 2011 - Ergebnisse

Ersatzwahl eines Mitgliedes der Schulpflege
für den Rest der Amtsperiode 2010/2013 (2. Wahlgang)

 Stimmberechtigte:  1‘210
 brieflich Stimmende:  539
 davon ungültige briefliche Stimmabgaben  14
 gültig eingereichte Stimmrechtsausweise  544
  
 Eingelangte Wahlzettel 413
 Ausser Betracht fallende Wahlzettel (leer/ungültig)  46
 In Betracht fallende Wahlzettel   367

Gewählt ist

• Külling Jochen, 227 Stimmen


Nicht gewählt ist

• Rauch Stephan 140 Stimmen

Wahlbeschwerden (§ 66 ff. des Gesetzes über die politischen Rechte) sind innert 3 Tagen seit der Entdeckung des
Beschwerdegrundes, spätestens aber am 3. Tag der Veröffentlichung des Ergeb-nisses, an das Departement
Volkswirtschaft und Inneres des Kantons Aargau, 5001 Aarau, einzureichen.

Dintikon, 14. Februar 2011     WAHLBÜRO

 
Entsorgungskalender 2011

Entsorgungskalender 2011

 
Entsorgungskalender/Grüngutvignetten 2011


Der neue Entsorgungskalender 2011 ist aufgeschaltet und kann ab sofort heruntergeladen werden.

In der Woche vor Weihnachten wird der Entsorgungskalender in alle Haushaltungen verteilt.


Die Grüngutvignetten 2011 sind ab sofort erhältlich.

 
Weihnachtsbaumverkauf


Ab

15. Dezember 2010

sind wieder Weihnachtsbäume aus den Waldungen des Forstbetriebes Rietenberg beim Volg Dintikon erhältlich. Neben der Nordmannstanne sind auch schöne Blaufichten im Sortiment.

Der Gemeinderat ermuntert die Bevölkerung, diesen Weihnachtsbaumverkauf zu benützen und so unsere Waldungen zu unterstützen.

 
Brennholzverkauf
Ab sofort können Sie wieder bei unserem Forstbetrieb Brennholz bestellen. Bitte klicken Sie auf untenstehenden Link


Brennholzbestellschein 2011

 
Lehrstelle Forstbetrieb Rietenberg


Der Forstbetrieb Rietenberg hat für 2012 eine Forstwartlehrstelle anzubieten (Lehrbeginn August 2012, Lehrzeit 3 Jahre).

 

Bei Interesse melden Sie sich direkt beim Betriebsleiter Heinz Bruder, Forstbetrieb Rietenberg, 5606 Dintikon, Tel. 079 657 66 78.

 
Stellenausschreibung Hauswart

Unser bisheriger Hauswart stellt sich einer neuen Herausforderung. Für unsere Gemeinde mit rund 1'950 Einwohnern suchen wir deshalb per sofort oder nach Vereinbarung eine fachlich versierte Persönlichkeit als

Hauswart/in (100%-Pensum)

Das selbständige, vielseitige Aufgabengebiet umfasst unter anderem die Betreuung der Gemeindeliegenschaften sowie die Stellvertretung des Leiters der Technischen Werke.

Ihre Aufgaben:
- Reinigung, Wartung und technischer Unterhalt von öffentlichen Liegenschaften, Einrichtungen 
   und Aussenflächen
- Pflege von Gartenanlagen
- Wartung der technischen Einrichtungen und Gerätschaften
- Ausbildung eines Lehrlings, Führung und Koordination von Teilzeit-Angestellten und Aushilfen
- Stellvertretung des Leiters der Technischen Werke

Ihr Profil:
- Abgeschlossene handwerkliche Ausbildung
- Ausbildung/Weiterbildung und Erfahrung als Hauswart von Vorteil
- Selbständigkeit, Eigeninitiative und Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit Schulleitung, Lehrerschaft, Vereinen
   und Militär
- Angenehme Umgangsformen
- Bereitschaft für flexible Arbeitszeiten
- Improvisationstalent und handwerkliches Flair

Wir bieten:
- weitgehend selbständige und vielseitige Tätigkeit
- zeitgemässe Anstellungsbedingungen im Rahmen des Personalreglements
- Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
- gutes Arbeitsklima

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbungsunterlagen, welche Sie bitte bis 1. September 2010 an den Gemeinderat Dintikon, 5606 Dintikon zustellen. Für Auskünfte stehen Ihnen der heutige Stelleninhaber, Herr Walter Meier (Telefon: 076 572 20 70) oder unser Gemeindeammann Herr Ruedi Würgler (Telefon 079 657 12 20) zur Verfügung. Unsere Homepage www.dintikon.ch bietet Ihnen zusätzliche Informationen über die Gemeinde Dintikon.


Dintikon, 17. August 2010 Gemeinderat Dintikon

 
Amtliche Publikation Beschlüsse der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 25.6.2010

Gestützt auf § 26 Abs. 2 des Gemeindegesetzes und § 15 des Gesetzes über die Ortsbürgergemeinden werden die nachfolgenden Beschlüsse der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 25. Juni 2010 veröffentlicht: 

1.   Genehmigung des Protokolls der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 27. November 2009

2.   Genehmigung des Rechenschaftsberichtes 2009

3.      Genehmigung der Jahresrechnung 2009
3.1.      der Ortsbürgergemeinde Dintikon
3.2.      des Forstbetriebs Rietenberg
 

Alle Beschlüsse der Ortsbürgergemeindeversammlung wurden abschliessend gefasst und sind mit der Beschlussfassung in Rechtskraft erwachsen.  

GEMEINDERAT  DINTIKON

 
Stellenausschreibung Hauswart/in 50%

Stellenausschreibung

Zur Verstärkung unseres Hauswartteams suchen wir für die Schulanlagen per 1. September 2010 oder nach Vereinbarung eine/n einsatzfreudige/n Hauswart/in(50%-Pensum)

Ihre Aufgaben
-       
Reinigung, Pflege und Unterhalt der Gebäude, Einrichtungen und Aussenflächen
-       
Pflege von Gartenanlagen
-       
Wartung der technischen Einrichtungen und Gerätschaften
-        aushilfsweise Mitarbeit beim Bauamt
 

Wir erwarten
-       
freundliches und zuvorkommendes Auftreten
-       
selbstständige, zuverlässige und exakte Arbeitsweise
-       
handwerkliche Berufsausbildung
-       
Bereitschaft für unregelmässige Arbeitszeiten, Abend- und Wochenendeinsätze
-        Deutsch in Wort und Schrift 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre schriftliche Bewerbung mit Foto und den üblichen Unterlagen bis zum 17. Juni 2010. Schicken Sie diese bitte an den Gemeinderat Dintikon, 5606 Dintikon.

 
Gemeindepersonal – neuer Gemeindeschreiber


Die bisherige Gemeindeschreiberin, Frau Bernadette Müller, wird per Ende Februar 2010 die Gemeindeverwaltung verlassen.  Ihr Nachfolger Herr Pirmin Kohler hat seine Stelle heute am 1. Februar 2010 angetreten. 

Gemeinderat und Verwaltung heissen Herr Pirmin Kohler herzlich willkommen.

 
Amtliche Publikation - Ergebnis der Wahlen von fünf Mitgliedern des Gemeinderates, des Gemeindeammanns und des Vizeammanns vom 27. September 2009 (1. Wahlgang)

 

 Stimmberechtigte: 1'185
 brieflich Stimmende:   416 
 davon ungültige briefliche Stimmabgaben     12
 gültig eingereichte Stimmrechtsausweise   422 
  
 Gemeinderat (5 Mitglieder) 
 Eingelangte Wahlzettel    358 
 Ausser Betracht fallende Wahlzettel (leer/ungültig)      19 
 In Betracht fallende Wahlzettel    339 
 Absolutes Mehr    144 
 
 Gewählt sind 
 Meyer Andreas, bisher    318 Stimmen 
 Reinhard Peter, bisher    300 Stimmen 
 Würgler Rudolf, bisher    294 Stimmen 
 Siegrist Markus, bisher    223 Stimmen 
 Gloor Armin, neu    157 Stimmen 
  
 Vereinzelt gültige Stimmen    144 Stimmen 
 Vereinzelt leere Stimmen    250 Stimmen 
 Vereinzelt ungültige Stimmen        9 Stimmen 
  
 Gemeindeammann 
 Eingelangte Wahlzettel    358 
 Ausser Betracht fallende Wahlzettel (leer/ungültig)      37 
 In Betracht fallende Wahlzettel    321 
 Absolutes Mehr    161 
  
 Gewählt ist 
 Würgler Rudolf, neu    246 Stimmen 
 Vereinzelt gültige Stimmen      75 Stimmen 
  
 Vizeammann 
 Eingelangte Wahlzettel    358 
 Ausser Betracht fallende Wahlzettel (leer/unhgültig)                                 47 
 In Betracht fallende Wahlzettel    311 
 Absolutes Mehr    156
  
 Gewählt ist 
 Meyer Andreas, neu    253 Stimmen 
 Vereinzelt gültige Stimmen      58 Stimmen 

Nachdem alle Wahlen zustande gekommen sind, findet kein zweiter Wahlgang statt.

Wahlbeschwerden (§§ 65 ff. des Gesetzes über die politischen Rechte) sind innert drei Tagen seit Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens aber am dritten Tage nach der Veröffentlichung der Ergebnisse, an das Departement Volkswirtschaft und Inneres, 5001 Aarau, einzureichen.


Dintikon, 27. September 2009                                     WAHLBÜRO

 

 

 

davon ungültige briefliche Stimmabgaben 12

 

 
Jugendfest 2009 - Die Fotogalerie


Hier können Sie das Jugendfest 2009 nochmals Revue passieren lassen.....

 

 
Amtliche Publikation - Gesamterneuerungswahlen Amtsperiode 2010/2013


Im Hinblick auf die Neubestellung der kommunalen Behörden und Kommissionen für die Amtsperiode vom 1. Januar 2010 bis 31. Dezember 2013 sind fristgerecht folgende Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen bzw. angemeldet worden:

Gemeinderat, Gemeindeammann und Vizeammann

Für die Gemeinderatswahlen wurden folgende Kandidaten angemeldet:

Gemeinderat (5 Mitglieder)
• Meyer Andreas, 1971, von Dintikon AG, Sonnenweg 10, FDP, bisher
• Reinhard Peter, 1958, von Rüegsau BE, Bergstrasse 15, SVP, bisher
• Siegrist Markus, 1961, von Seengen AG, Stüdliackerweg 5, SVP, bisher
• Würgler Rudolf, 1965, von Dintikon AG, Bergstrasse 74, FDP, bisher

Gemeindeammann
• Würgler Rudolf, 1965, von Dintikon AG, Bergstrasse 74, FDP, neu

Vizeammann
• Meyer Andreas, 1971, von Dintikon AG, Sonnenweg 10, FDP, neu

Die Gesamterneuerungswahl für 5 Mitglieder des Gemeinderates sowie für Gemeindeam-mann und Vizeammann findet am 27. September 2009 statt. Nebst den vorgeschlagenen Kandidaten sind auch alle anderen Stimmberechtigten von Dintikon wählbar. Im 1. Wahl-gang kann jede bzw. jeder wahlfähige Stimmberechtigte als Kandidatin oder Kandidat gülti-ge Stimmen erhalten.


Dintikon, 6. August 2009     WAHLBÜRO

 

Schulpflege, Finanzkommission, Steuerkommission und Stimmenzähler
Nachnomination

Für diese Gesamterneuerungswahlen wurden folgende Kandidatinnen und Kandidaten angemeldet:

Schulpflege (3 Mitglieder)
• Gut Christina, 1956, von Thalwil ZH, Sonnenweg 16, FDP, bisher
• Locher Markus, 1967, von Remetschwil AG, Riedlimattenweg 30, SVP, bisher
• Geissmann Christian, 1973, von Wohlenschwil AG, Dorfmattweg 3, FDP, neu

Finanzkommission (3 Mitglieder)
• Zeder Thomas, 1963, von Wolhusen LU, Postweg 9, FDP, bisher
• Cacioppo-Hitz Monika, 1968, von Obersiggenthal AG, Riedlimattenweg 19, FDP, bisher
• Hänsli-Erismann Cécile, 1965, von Zürich und Werthenstein LU, Hintermattenstrasse 8, SVP, neu

Steuerkommission (3 Mitglieder, 1 Ersatzmitglied)
• Esposito-Tanner Therese, 1952, von Dintikon AG, Postweg 1, SVP, bisher
• Kiser Wendelin, 1940, von Sarnen OW, Oberdorfstrasse 19, FDP, bisher
• Läuffer Markus, 1963, von Zauggenried BE, Bächenmoosstrasse 44, FDP, bisher Ersatzmit-glied
Ersatzmitglied:
• Nideröst Marcel, 1956, von Schwyz SZ, Rohrstrasse 19, FDP, neu

Stimmenzähler (2 Stimmenzähler, 1 Ersatzstimmenzähler)
• Künzli-Reutegger Patricia, 1970, von Urnäsch AR und Bowil BE, Dorfstrasse 30, FDP, neu
• Meier Kai Ramon, 1984, von Dintikon AG, Lärchenweg 16, neu
Ersatzstimmenzähler:
• Bolt Roland, 1963, von Nesslau SG, Postweg 30, FDP, bisher


Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl der zu vergebenden Sitze entspricht, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von fünf Tagen anzu-setzen, innert der weitere Vorschläge eingereicht werden können.
Wahlvorschläge sind von zehn Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert fünf Tagen seit Publikation, d.h. bis spätestens Dienstag, 11. August 2009, 16.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden.
Gehen innert der angesetzten Frist von fünf Tagen keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagenen von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt.


Dintikon, 6. August 2009    WAHLBÜRO

 

 
Neue Buslinie für Dintikon und Villmergen

Dintikon und Villmergen erhalten einen neuen Anschluss an den öffentlichen Verkehr

Ab Montag, 10. August 2009 startet die von den Gemeinden Dintikon und Villmergen finanzierte Buslinie. Sie wird als Versuchsbetrieb vorerst bis Dezember 2011 geführt. Nebst guten Verbindungen zu den Schulen und Kindergärten in Villmergen für die Schulkinder des Ballygebietes und der Gemeinde Dintikon profitieren die Einwohnerinnen und Einwohner in Dintikon und Villmergen von einem attraktiveren Angebot des öffentlichen Verkehrs.

Weitere Details entnehmen Sie bitte diesem Flyer...

 
Amtliche Publikation - Stille Wahl Finanzkommission

Ersatzwahl eines Mitgliedes der Finanzkommission
für den Rest der Amtsperiode 2006/2009, Wahlbeschluss Stille Wahl

Nachdem in der Nachmeldefrist keine neuen Anmeldungen eingegangen sind, wird gemäss § 30 a Abs. 2 des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) in stiller Wahl als gewählt erklärt:

Cacioppo-Hitz Monika, 1968, von Obersiggenthal AG, Riedlimattenweg 19 (FDP)

Gegen diesen Wahlbeschluss kann gemäss den §§ 66 und 68 GPR innert drei Tagen seit der Ent-deckung des Beschwerdegrundes, spätestens aber am dritten Tag nach dessen Veröffentlichung beim Departement Volkswirtschaft und Inneres, 5001 Aarau, schriftlich Beschwerde geführt wer-den. Die Beschwerdeschrift muss einen Antrag und eine Begründung enthalten sowie den Sach-verhalt kurz darstellen

 

5606 Dintikon, 15. April 2009                                                                              WAHLBÜRO DINTIKON

 
Amtliche Publikation - Ersatzwahl Finanzkommission

Ersatzwahl eines Mitgliedes der Finanzkommission
für den Rest der Amtsperiode 2006/2009, Nachnomination


Für die Ersatzwahl eines Mitgliedes der Finanzkommission wurde folgende Kandidatin angemeldet:

Cacioppo-Hitz Monika, 1968, von Obersiggenthal AG, Riedlimattenweg 19 (FDP)

Da die Anzahl der Kandidierenden der Anzahl der zu vergebenden Sitze entspricht, ist gemäss § 30a des Gesetzes über die politischen Rechte (GPR) eine Nachmeldefrist von fünf Tagen anzusetzen, innert welcher weitere Vorschläge eingereicht werden können.

Wahlvorschläge sind von zehn Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei innert fünf Tagen seit Publikation, d.h. bis am Dienstag, 14. April 2009, 16.00 Uhr, einzureichen. Das erforderliche Formular kann bei der Gemeindekanzlei bezogen werden.

Gehen innert der Frist von fünf Tagen keine neuen Anmeldungen ein, wird die Vorgeschlagene von der anordnenden Behörde bzw. vom Wahlbüro als in stiller Wahl gewählt erklärt.

 
Grünabfuhr 2009

Bitte beachten Sie den neuen Turnus der Grünabfuhr 2009.
Die neuen Vignetten sind ab sofort am Schalter der Gemeindekanzlei erhältlich.

 
Jungbürgeraufnahme/Neuzuzügerbegrüssung

Einmal mehr wurde am Freitag die traditionelle Jungbürgerfeier gemeinsam mit dem ebenfalls traditionellen Neuzuzügerabend begangen. Die im laufenden Jahr mündig gewordenen Dintikerinnen und Dintiker des Jahrgangs 1990 nahmen am vom Gemeinderat speziell für sie organisierten Apéro in der Gemeindeverwaltung zwar nicht so zahlreich teil wie ihre Vorgängerinnen und Vorgänger. Mit über 50 Prozent war die Präsenz im Vergleich mit anderen Gemeinden aber dennoch beachtlich. Erneut eine Rekordteilnehmerzahl verzeichnete hingegen der Anlass für die Neuzuzüger. "Wir wachsen nach wie vor stark und die neuen Einwohner scheinen sich auch für unser Dorf zu interessieren", freute sich der Gemeindeammann Robert Meyer über die stattliche Zahl von 93 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Dintikon hat auch im laufenden Jahr mächtig zugelegt. Aktuell leben 1780 Personen in der Gemeinde, am 31. Dezember 2007 waren es noch 1634.

 
Dintikon hat allen Grund zum Feiern!

Zwei junge Dintiker Einwohnerinnen wurden im Laufe dieses Jahres für Höchstleistungen ausgezeichnet!

Bianca Bauer hat vor wenigen Tagen die Castingshow gewonnen und wurde zum „Supermodel“ erkoren. Sie hat sich mit grossem Einsatz, Engagement und Charme bis zur Finalsendung durchgesetzt und errang schliesslich den Sieg!

Laura Setz kann als neuer Stern am Sportlerhimmel bezeichnet werden. Sie nahm im Jahr 2007 an der EDSO-EM in Sofia/Bulgarien teil und erzielte den 8. Platz im Weitsprung (4.70 m), einen Diplomrang. Sie wurde am 29. März 2008 mit dem Diplom als „Sportlerin des Jahres 2007“ der Junioren Leichtathletik ausgezeichnet.

Die Bevölkerung von Dintikon wird herzlich eingeladen, den beiden Siegerinnen zusammen mit dem Gemeinderat zu gratulieren. Wir laden Sie herzlich zum gemeinsamen Apéro in die Mehrzweckhalle ein auf:

Samstag, 15. November 2008, 19.00 Uhr

Bianca Bauer wird Interessantes über die Erlebnisse während der Casting-Zeit berichten. Es besteht sicher die Möglichkeit, Autogramme zu erhalten.
Anschliessend an den Apéro wird eine Festwirtschaft betrieben. Verkauft werden Grilladen und Getränke.

Wir freuen uns auf eine gelungene Feier.

 
Einwohner- und Ortsbürgerversammlung


Einwohnergemeindeversammlung - Publikation der Beschlüsse
 

Amtliche Publikation 

Gestützt auf § 26 Abs. 2 des Gemeindegesetzes werden die nachfolgenden Beschlüsse der Einwohnergemeindeversammlung vom 17. Juni 2008 veröffentlicht:

1.   Genehmigung des Protokolls der Einwohnergemeindeversammlung
      vom 26. November 2007
2.   Genehmigung des Rechenschaftsberichts 2007
3.   Genehmigung der Jahresrechnung 2007
4.   Krediterteilung im Betrage von Fr. 340'000.— für einen Kindergartenpavillon
5.   Projektierungskredit im Betrage von Fr. 110'000.— für die Erschliessung von
     
zusätzlichen Wasservorkommen
6.   Krediterteilung im Betrage von Fr. 623'000.— für den Bau einer Mittelspannungs-
     
Ringleitung ab Trafostation Pumpwerk Langelen bis Trafostation Rohr

Die Beschlüsse aller Traktanden unterstehen dem fakultativen Referendum. Dieses kann von einem Fünftel der Stimmberechtigten innert 30 Tagen, gerechnet ab Veröffentlichung im Lenzburger Bezirksanzeiger, verlangt werden. Die entsprechenden Unterschriftenlisten können bei der Gemeindekanzlei unentgeltlich bezogen werden. Vor Beginn der Unterschriftensammlung kann die Liste der Gemeindekanzlei zwecks Vorprüfung des Wortlautes des Begehrens eingereicht werden. 

Ablauf der Referendumsfrist:   20. Juli 2008  


Ortsbürgergemeindeversammlung - Publikation der Beschlüsse 

Amtliche Publikation 

Gestützt auf § 26 Abs. 2 des Gemeindegesetzes und § 15 des Gesetzes über die Ortsbürgergemeinden werden die nachfolgenden Beschlüsse der Ortsbürgergemeindeversammlung vom 27. Juni 2008 veröffentlicht:

1.Genehmigung des Protokolls der Ortsbürgergemeindeversammlung
  
vom 26. November 2007
2.Genehmigung des Rechenschaftsberichtes 2007
3.Genehmigung der Jahresrechnung 2007
   3.1.der Ortsbürgergemeinde Dintikon
   3.2.des Forstbetriebes Egliswil/Dintikon/Hendschiken
4.Genehmigung des Reglements über die Aufnahme in das Ortsbürgerrecht
   der Gemeinde Dintikon
 

Alle Beschlüsse der Ortsbürgergemeindeversammlung wurden abschliessend gefasst und sind mit der Beschlussfassung in Rechtskraft erwachsen.   


 
FREIÄMTER WANDERFÜHRER

Wanderführer Freiamt

 

Der Führer für den Freiämterweg ist neu erschienen. Der Freiämterweg hat eine Erweiterung um fast 60 km erhalten, vom Nordorsten des Freiamts der Reuss entlang über den Mutschellen in das Kelleramt. Insgesamt laden nun 180 km "Freiämterweg" zum Wandern ein.

Der Wanderführer ist für Fr. 10.- auf der Gemeindekanzlei erhältlich.

www.freiamt.ch

 

 
Grundstückschätzungskommission (nicht landwirtschaftliche Grundstücke)

Mitglieder

Gloor Armin, Langelenstrasse 22

056 624 36 82

Weber Kurt, Bächenmoosstrasse 35

056 624 37 21

 Ersatzmitglied Meyer Richard, Dorfstrasse 24

056 624 11 15  

 

Altweg 8
5606 Dintikon
Tel:  056 616 68 00
Fax: 056 616 68 09
gemeindekanzlei@dintikon.ch